Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kreisfusion: Kreistags-Ausschüsse in Northeim und Göttingen
Die Region Göttingen Kreisfusion: Kreistags-Ausschüsse in Northeim und Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 23.01.2013
Von Gerald Kräft
Quelle: EF
Anzeige
Göttingen/Northeim

Zuletzt hatte es bei den Fusionsverhandlungen zwischen Göttingen und Northeim geknirscht. Der Göttinger Landrat Bernhard Reuter (SPD) beschwerte sich über „nachgeschobene“ Forderungen von Northeims Landrat Michael Wickmann (SPD).  Der will nicht nur Bau- und Umweltbereich nach einer Fusion in Northeim angesiedelt wissen, sondern auch das Veterinäramt, und ein Dezernent soll seinen Sitz im Northeimer Kreishaus finden. 

Über den Strand der Fusionsgespräche wird am Donnerstag, 31. Januar, im Göttinger Kreishaus im Unterausschuss für Gebiets- und Aufgabenstruktur beraten. Dort sollen auch Ergebnisse der repräsentativen Meinungsumfrage im Landkreis Göttingen zur Kreisfusion vorgestellt werden.

Präsentiert werden sie von Dr. Jürgen Leibold vom Methodenzentrum Sozialwissenschaften der Göttinger Uni. Die öffentliche Sitzung beginnt um 16 Uhr in Saal 019 im Kreishaus, Reinhäuser Landstraße 4.

Eine vergleichbare Befragung im Landkreis Northeim hatte zwar viel Skepsis in der Bevölkerung gezeigt, aber keine grundsätzliche Ablehnung einer Dreier-Fusion. Im Ausschuss für Gebiets- und Aufgabenstruktur des Northeimer Kreistages geht es ebenfalls am Donnerstag, 31. Januar, um weitere Schritte und um einen Antrag zur Zukunftsfähigkeit der Randbereiche. Beginn ist um 18 Uhr im Northeimer Kreishaus.

Mehr zum Thema

Bei den Verhandlungen über die Kreisfusion in Südniedersachsen knirscht es auf den letzten Metern offenbar kräftig. Northeim besteht darauf, „Nägeln mit Köpfen“ zu machen und insbesondere die Verteilung von Stellen und Behördenstandorten möglichst genau vor einer Kreisfusion festzuschreiben.

Gerald Kräft 14.01.2013
Göttingen Verwaltungsgericht - Kreisfusion: Bürgerklage

Auch nach dem Scheitern des  Bürgerentscheides im Landkreis Osterode gegen eine Fusion mit den Landkreisen Göttingen und Northeim lassen die Gegner eines südniedersächsischen Großkreises nicht locker. Insgesamt sieben Bürger aus dem Landkreis Osterode haben jetzt eine Klage vor dem Verwaltungsgericht Göttingen eingereicht.

09.01.2013
Göttingen Bürgerbegehren gescheitert - 8000 Unterschriften gegen Fusion fehlen

Das Bürgerbegehren im Landkreis Göttingen zur Kreisfusion ist gescheitert. Dies teilte die Kreisverwaltung am Mittwoch mit. Demnach reichte die Bürgerinitiative ProGoe rund 12 000 Unterschriften ein. Die Initiative hätte bis zum 31. Dezember mindestens 20 331 Unterschriften vorlegen müssen, um einen Bürgerentscheid gegen eine Fusion mit den Landkreisen Northeim und Osterode herbeizuführen.

Gerald Kräft 02.01.2013