Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Krippenspiel in Scheune, weil Schimmel in Kirche
Die Region Göttingen Krippenspiel in Scheune, weil Schimmel in Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 23.12.2012
Krippenspiel in Bühren: Versammelte Tiere mit Maria und Josef.
Krippenspiel in Bühren: Versammelte Tiere mit Maria und Josef. Quelle: Heller
Anzeige
Bühren

Bernd und Gisela Schuch springen ein und stellen ihre Scheune für die Aufführung zur Verfügung. „Es hat zwar eine Menge Arbeit gemacht, die Scheune zu säubern und die ganzen Sachen rauszuräumen, aber das haben wir gerne gemacht“, sagt Gisela Schuch.

Organisiert hat das Krippenspiel Sabine Hausmann-Felies. „Ich mache das seit vielen Jahren und es bereitet mir immer Spaß. Die Aufführung mit den Tieren wollte ich immer schon mal machen“, sagt sie. Dafür hat sie viermal mit den Kindern geprobt. „Ich habe meinen Text an einem Tag gelernt, sagt Luisa, die Maria spielt. Aufgeregt sei sie nicht, wenn am Heiligabend um 16.30 ihre Eltern und Freunde in der Scheune auf Bänken vor ihr und den anderen Drei- bis Elfjährigen sitzen. „Ich habe schon mehrere Mal mitgespielt.“

„Die kleinen Kinder sind sicherlich nervös, aber das klappt schon“, erwartet Hausmann-Felies. Ob Leopard, Schmetterling oder Schaf: Die Kostüme haben die Eltern gekauft oder gebastelt. „Da bin ich ihnen auch sehr dankbar“, betont Hausmann-Felies. Die Kinder konnten sich die Tiere selber aussuchen. Beda und Johanna mögen Pferde – da fiel die Wahl leicht. „Trippel, trippel, trappel/Trabt das Pferd heran/Stellt sich in die Krippe/Schaut das Kind sich an“, sagen die beiden im Duett auf – und gesellen sich zu den anderen Tieren, die zur Krippe kommen.

Von Michael Kerzel