Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kritik an Tempo 30 nachts auf Göttinger Hauptverbindungsstraßen
Die Region Göttingen Kritik an Tempo 30 nachts auf Göttinger Hauptverbindungsstraßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 25.09.2014
Von Matthias Heinzel
Bald gilt nachts Tempo 30 auch auf der Reinhäuser Landstraße. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Es sei fraglich, ob es mit der Straßenverkehrsordnung zu vereinbaren ist, wenn nicht nur in klar abgegrenzten Wohnbereichen, sondern auch auf Hauptverkehrsstraßen Tempo 30 angeordnet werde, sagte NSGB-Verkehrsexperte Meinhard Abel der Nachrichtenagentur DPA.

Der Rat der Stadt hatte beschlossen, dass auf vielen Hauptverkehrsstraßen zwischen 22 und 6 Uhr Tempo 30 gelten soll. Damit soll die Lärmbelastung für Anwohner an den stark befahrenen Straßen verringert werden.

Anzeige

Betroffen von der Temporeduzierung sind die Reinhäuser Landstraße, Stettiner Straße (Lotzestraße bis Reinhäuser Landstraße), Königsallee (Asternweg bis Godehardstraße), Jheringstraße (Groner Landstraße bis Kommendebreite), Kreuzbergring (zwischen Weender Landstraße und Humboldtallee), die gesamte Von-Ossietzky-Straße bis Zietenterrassen und Geismar Landstraße / Hauptstraße.

Nicht nur nachts, sondern auch tagsüber

Nicht im November eingeführt wird Tempo 30 auf der Kasseler Landstraße: Die soll vor einer Umsetzung erst noch einmal geprüft werden. Auf der Hannoverschen Straße wird Tempo 30 hingegen nicht nur nachts, sondern auch tagsüber eingeführt – zwischen Weendespring und Karl-Grüneklee-Straße.

Auch beim ADAC stößt die nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf Skepsis. „Tempo 30 statt Tempo 50 bringt keine nennenswerte Lärmverringerung“, erklärte Sprecherin Christine Rettig. „Das bestätigt jede Messung.“ Tempo 30 sei zwar in manchen Wohngebieten „aus Gründen der Verkehrssicherheit“ sinnvoll, „aber nicht auf Hauptstraßen“.

Die Stadtverwaltung ist hingegen entschlossen, Tempo 30 auf Hauptverbindugsstraßen nicht nur umzusetzen, sondern auch zu überwachen. Stadt-Sprecher Detlef Johannson kündigte entsprechende Tempomessungen an. Die Schilder für die Einführung von Tempo 30 seien bereits bestellt.

Mehr zum Thema

Das Vorhaben der Stadt, mit der Reduzierung auf Tempo 50 auf der Kasseler Landstraße und der Hannoverschen Straße die Lärmbelästigung zu senken, ist nur eingeschränkt erfolgreich. Etwa ein Drittel der Autofahrer hält sich nicht daran.

Matthias Heinzel 27.09.2014

Die Pendler auf der Strecke zwischen dem Harz und Göttingen können erst einmal aufatmen: Am Freitag, 26. September, soll die Sperrung der Bundesstraße 27 zwischen Ebergötzen und Waake aufgehoben werden.

Heinz Hobrecht 23.09.2014

Wegen dringend notwendiger Arbeiten an der Wasserleitung wird die Steintorstraße von Montag, 22. September, an für den Verkehr gesperrt.

Kuno Mahnkopf 21.09.2014