Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kühle Orte in und um Göttingen
Die Region Göttingen Kühle Orte in und um Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 27.06.2019
Im Heilstollen des Gesundheitszentrums in Bad Grund im Harz müssen sich bei acht Grad Celsius die Heilung suchenden Menschen auch dieser Tage warm einpacken. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Heiß, heißer, Ulla. Ulla heißt das Hoch, das Mitteleuropa Temperaturen beschert, die bisherige Hitzerekorde knacken könnten. An einigen Orten in Deutschland soll das Thermometer auf bis zu 40 Grad Celsius steigen. Für die Göttinger Region werden solche Ausreißer aber nicht vorhergesagt. Heiß ist es und bleibt es auf jeden Fall, auch mit 33 bis 35 Grad. In der Tat kann Ulla mit ihrer Hitze belastend sein für den menschlichen Kreislauf. Tipp: Hin und wieder die Handgelenke kühlen, etwa mit kaltem Wasser. Der Effekt der Abkühlung überträgt sich auf die Blutgefäße. Kalt duschen hingegen führt dazu, dass sich die Poren verschließen. Ist das Wasser abgeperlt, geht das Schwitzen erst so richtig los.

Das Tageblatt hat eine ganze Reihe kühler und kühlender Orte zusammengetragen, die aufgesucht werden können. Die meisten dieser Vorschläge können problemlos wahrgenommen werden. Ansonsten: Einen kühlen Kopf zu bewahren, ist reine Kopfsache.

Museen verfügen oft über Klimaanlagen

Ein weiterer Tipp sind Museen. Viele von ihnen sind wegen der hier ausgestellten Exponate mit einer Klimaanlage versehen, damit sich nichts wellt, vergilbt oder anderweitig Schaden nimmt. Hohen Erlebniswert haben zum Beispiel die Einrichtungen in Kassel, wie das Hessische Landesmuseum, die Gemäldegalerie Alte Meister, die Neue Galerie und die „Grimm Welt“. In Kassel kann ein ganzes Wochenende mit Museen-Hopping verbracht werden. Das Göttinger Stadtmuseum allerdings wird derzeit saniert und ist teilweise geschlossen.

Das sind derzeit die kühlsten Orte in der Region Göttingen.

Deutlich kühler als im Flachland ist es fast immer auf den Harzhöhen. Tipp: Eine Kabinenbahn bringt Besucher auf den Bocksberg in Hahnenklee mit seinen 727 Metern Höhe. Im Zweisitzerschlitten geht es auf der Sommerrodelbahn bergab. An den Teichwiesen sind Parkmöglichkeiten vorhanden. Noch höher hinaus geht es mit dem Brocken mit seinen 1142 Metern über Normalnull. Das geht nur auf Schusters Rappen oder mit der Brockenbahn.

Abkühlung in Wald, Weser und Freibad

Abkühlung im (Fluss)-Tal bietet die Weserschifffahrt, etwa ab Hann. Münden oder ab Bad Karlshafen – oder ein Besuch von Klöstern wie Walkenried und Bursfelde. Natürlich bieten auch die Kirchen in der Region mit ihren dicken Mauern rein von der Temperatur her ein Wohlfühlklima an heißen Tagen an.

Die Göttinger haben ihren weitläufigen Stadtwald vor der Haustür. Übrigens: Bäume kühlen Städte wie Klimaanlagen. Wald bildet ein eigenes Klima aus, das von den darüber liegenden Luftschichten weitestgehend isoliert ist.

Und natürlich müssen und dürfen die Freibäder im Landkreis Göttingen erwähnt werden als Ort der Abkühlung. Das neu gestaltete Freibad in Weende etwa wird aus einer Quelle gespeist, die kühle Temperaturen verspricht.

Weitere Tipps der Tageblatt-Mitarbeiter

Waldschwimmbad Scharzfeld (bei Herzberg), 50-Meter-Becken, das auch beheizt werden kann, gefühlt aber nie beheizt wird... Viele schattenspendende Bäume auf der Liegewiese. Und vorher oder nachher noch in die kühle Einhornhöhle in Scharzfeld (kal)

Der Badebereich des Wendebachstausees bietet Abkühlung, drumrum findet sich zudem immer ein schattiges Plätzchen. Und am See-Kiosk gibt es kalte Getränke und Eis. (mr)

Die Wasserspiele vor dem Neuen Rathaus in Göttingen lassen sich nicht nur betrachten, sondern auch zur Abkühlung nutzen. Sie sind praktischerweise so angeordnet, dass sich wahlweise auch nur ausgesuchte Körperteile befeuchten lassen. Es muss nicht gleich die Ganzkörperdusche sein. (mr)

Der Edeka-Markt Köhler in Grone hat einen begehbaren Getränkekühlschrank. (mr)

Wassertreten in einer der Kneipp-Anlagen der Region wie Dahlenrode, Sichelnstein oder Fuhrbach (be)

Der Hasenbacher Teich bei Bad Lauterberg. Erfrischender Harzer Stauseee, teilweise von Wald umgeben, bietet sowohl für Sonnenbader als auch für Schattengewächse lauschige Plätzchen. (ku)

Kein Witz: Ins Kino. Cinemaxx Göttingen. Das Foyer ist noch brütend heiß. Aber die Säle sind prima klimatisiert und mit neuen Ledersitzen ausgestattet. Getestet. (mib)

Von Ulrich Meinhard

Der Rosenzauber-Laden an der Langen-Geismar-Straße in Göttingen schließt am 29. Juni. Inhaberin Bärbel von Blanckenburg, die sich noch intensiver der Kunst widmen will, hofft auf eine Nachfolge.

24.06.2019

Von Antisemitismus bis zu kommunalen Finanzen und Umweltschutz – der Rat der Stadt Göttingen hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit einer Vielzahl von Anträgen befasst. Die meisten sollen nun in dem Fachausschüssen diskutiert werden. Bei einem war die Mehrheit der Meinung, dass der Rat nicht das geeignete Forum für eine weitere Debatte ist.

27.06.2019

Die Serie beschäftigt die Göttinger Justiz schon seit Jahren: Es geht um eine Reihe vorsätzlich organisierter Verkehrsunfälle. Jetzt hat das Amtsgericht Göttingen zum ersten Mal einen Rechtsanwalt verurteilt.

24.06.2019