Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kükenschau erstmals im Gasthaus Fricke
Die Region Göttingen Kükenschau erstmals im Gasthaus Fricke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 23.03.2018
Küken: Wachtelnachwuchs wie dieser ist auch zu sehen.
Küken: Wachtelnachwuchs wie dieser ist auch zu sehen. Quelle: r
Anzeige
Göttingen/Lenglern

Erstmals seit vielen Jahren wird die Kükenschau der Göttinger Geflügelzüchter in Lenglern organisiert. Am Karfreitag, 30. März, sind die Tiere von 8 bis 15 Uhr im Landgasthaus Fricke zu sehen.

Viele der Küken, die dann zu sehen – und auch zu streicheln – sind, schlüpfen jetzt. „Ich habe zu Hause bereits unterschiedlich alte Küken – von zehn Tagen bis sechs Wochen alt“, sagt Benedikt Sauer vom Rassegeflügel-Zuchtverein RGZV Grone, dem Organisator der Schau.

Zu sehen sind am Freitag zum einen Küken und zum anderen Hühner der verschiedenen Rassen – darunter auch besonders seltene, wie Sauers Crèvecoeur. Die meisten der Tiere, die aus den Ställen der Göttinger Züchter stammen, werden zum Verkauf angeboten. „Dieses Mal sind beispielsweise auch die Marans mit sehr dunkelroten Eiern dabei“, erklärt Sauer. Weitere Rasse der Züchter sind Araucana – sie legen bläuliche Eier – , Australorps, New Hampshire, Welsumer, Brakel, Vorwerk, Dresdener, Altsteirer, Wyandotten, Brahma, federfüßige Zwerge, Barnevelder, Crevècoeur und Wachteln. Außerdem werden wieder eine Tombola und der beliebte Kükenring angeboten. „Dort dürfen Küken auch auf die Hand genommen werden“, so Sauer. Allerdings gebe es in diesem Jahr eine Aufsicht, da in den vergangenen Jahren mit den Küken zum Teil unachtsam umgegangen worden sei. An einen Infostand können sich Besucher über „allgemeines Hühnerwissen, quasi das kleine Einmaleins der Hühnerhaltung“ schlau machen. „Wir haben mittlerweile mehr als 100 Mitglieder im Verein und wollen uns in Zukunft auch genauso um die Hobbyhalter wie die Züchter kümmern“, sagt Sauer.

Von Britta Bielefeld

26.03.2018
Göttingen Nachlasspfleger vor Gericht - Mehr als 1,3 Millionen Euro veruntreut?
25.03.2018