Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kulturpforte Göttingen vermittelt im ersten Jahr 1000 Eintrittskarten
Die Region Göttingen Kulturpforte Göttingen vermittelt im ersten Jahr 1000 Eintrittskarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 18.04.2014
Von Katharina Klocke
Einer der Kooperationspartner: das Göttinger Apex. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Mit großem Erfolg: Allein im ersten Jahr konnten 1000 Eintrittskarten an Bedürftige weitergegeben werden, berichtet der Vereinsvorsitzende Frank Möbus.

Das Prinzip ist einfach: „Wie die Tafel überschüssige gespendete Lebensmittel kostenlos an Menschen in finanziellen Notsituationen vermittelt, tun wir das mit Eintrittskarten für Kultur- und Sportveranstaltungen. Davon profitieren alle“, sagt Möbus.

Unter dem Dach der Brotgalerie der Arbeiterwohlfahrt, Kurze Straße 3, können sich Kulturinteressierte mit knappem Geldbeutel unter Vorlage der Göttinger Sozialcard sowie Angabe ihrer Interessensgebiete und Kontaktdaten bei der Kulturpforte registrieren lassen. Kooperationspartner wie das Apex, die BG 74, das Boat-People-Projekt, Domino, Deutsches und Junges Theater, Kaz, Händel-Festspiele und viele andere stellen kostenlos Kartenkontingente zur Verfügung.

Die ehrenamtlichen Helfer des Vereins informieren registrierte Kunden über das Angebot und lassen an den Abendkassen  die Tickets hinterlegen.

„Für viele Menschen war es so zum ersten Mal seit Jahren möglich, ein Konzert oder eine Theateraufführung zu besuchen“, betont Möbus. Rund 1000 Tickets wurden 2013 vermittelt. Und es könnten noch mehr werden: „In diesem Jahr nimmt die Zahl unserer Gäste noch zu.“

Besonders freut sich der Vereinsvorsitzende über den großen Anteil der jungen Kulturinteressierten: Etwa ein Viertel seien Kinder.

Möbus῾ Bilanz der ersten zwölf Monate: „Ein großartiger Erfolg, der der Kooperationsbereitschaft der Göttinger Kulturveranstalter und unseren Ehrenamtlichen zu verdanken ist.“

 

Von Katharina Klocke