Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Einladungen um die Ecke zu denken
Die Region Göttingen Einladungen um die Ecke zu denken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 23.09.2018
Die Preisträger: Arash Garemani, Tobias Spanier vertritt den Gewinner des ersten Preises Leon Schweer und Marion Talmeier. Im Hintergrund die ausgezeichnete Bilderserie „Annas Raum“. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Duderstadt

Die Fotografien seien für den 14. Kulturpreis unter anderem ausgewählt worden, so Landrat Bernhard Reuter bei der Preisverleihung am Sonntagvormittag im Duderstädter Rathaus, weil sie die Eigenarten des Landkreises und seiner Bewohner widerspiegeln könnte und das Liebenswerte betonten. Sie seien ein Ausschnitt aus der Wirklichkeit, der die Vielfalt im Landkreis zeige und hoffentlich auch, dass es sich hier gut wohnen ließe.

Perfekt gelungene Komposition

Elf Mitglieder hatte die Jury, drei davon Fachjuroren: Volker Schmidt, der an der Berufsschule Fotografie unterrichtet, Miriam Merkel, die ein Fotostudio betreibt und die Fotografeninnung vertrat, und die Tageblatt-Fotografin Christina Hinzmann.

Den ersten Preis erhielt Leon Schweer für seine drei FotografienAnnas Raum“. Perfekt gelungene Kompositionen von Farbe und Licht seien die Aufnahmen. „Sie ziehen uns in den Raum, zu Anna“, so zitierte Hinzmann aus der Begründung der Jury. Die Fotografien strahlten eine absolute Ruhe aus. Schweer konnte seinen mit 3000 Euro dotierten Preis nicht persönlich übernehmen. Der junge Mann war an diesem Wochenende bei einer Hochzeit in Frankreich eingeladen.

Living in a box

Für ihre Fotografien mit dem Titel „Alles nur Fassade“ gewann Marion Talmeier den mit 2000 Euro dotierten zweiten Preis. Sie stellte ein Göttinger Hochhaus gegen eine Villa im Ostviertel. Sie mache mit ihren Aufnahmen deutlich, dass erst beim Öffnen der Wohnungstür klar werde, wie gelebt wird. Auch ein sehr kleines Appartment könne Wärme und Geborgenheit spenden.

Kulturpreis des Landkreises: Fotografie –Wohnen im Landkreis

Ein Foto über die Situation auf dem Göttinger Wohnungsmarkt hat Arash Garemani mit „Living in a box“ konzipiert. „Sehr aufrüttelnd“ fand die Jury die Aufnahme, die Garemani im seinem Kleiderschrank gemacht hat. Auf Pappwänden hat er ein paar Details eines Zimmers aufgemalt, den Schrank damit dekoriert und dann seine Ehefrau darin fotografiert. „Ihre Frau spricht aber noch mit ihnen?“, fragte der Jury-Vorsitzende Hans-Jürgen Mack, der durch die Preisverleihung führte. „Sie unterstützt mich immer sehr bei meinen künstlerischen Projekten“, so Garemani. Er wurde mit dem dritten Preis ausgezeichnet und erhielt dafür 1000 Euro.Einladung zur philosophischen Betrachtung

Die Preise wurde vom Göttinger Nobelpreisträger Erwin Neher, der auch der Jury angehörte, übergeben. Zuvor hatten Schmidt und Hinzmann alle Teilnehmer gewürdigt. Spannend sei es gewesen, zu sehen, „was auf dem Tisch lag, als wir uns das erste Mal trafen“, so Jurymitglied Hinzmann. Sie fanden in den Fotografien klare und direkte Bildsprache, Blicke auf die Schattenseiten beim Thema Wohnen, traditionelle Blickwinkel, schlichte Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die nüchtern aber sehr ergreifend gewesen seien, Gegensätze wie beispielsweise Natur und Beton, Einladungen, um die Ecke zu denken, Einladungen zu Phantasiereisen und philosophischen Betrachtungen.Viel Einsatz gezeigt

Zwar keinen Preis, aber eine kleine Anerkennung erhielten die drei Fachjuroren. Ingrid Jakobi ebenfalls Jurorin freute sich: „Wir haben so viel von Ihnen gelernt und Sie haben so viel Einsatz gezeigt.“

Die Ausstellung mit den Fotografien des Wettbewerbs ist während der normalen Öffnungszeiten im Rathaus Duderstadt zu sehen.

Von Christiane Böhm

250 Gäste sind am Sonnabend der Einladung zur 4. GT-Nightlounge ins Göttinger Amavi gefolgt. Für die Unterhaltung waren DJ und Sänger Tomas Sniadowski und Saxophonist Benni zuständig.

23.09.2018
Göttingen Tanz-Kultur-Woche in Göttingen - Jazz und javanischer Tanz

Folkloristische Kostüme, traditioneller Tanz und moderner Jazz treffen am Montag bei der Tanz-Kultur-Woche aufeinander. In der Alten Fechthalle geben Jazz for 4 und Norontaku Bagus Kentus „Panji“.

23.09.2018

Papier gehört in die blaue Tonne und nicht daneben – die Göttinger Entsorgungsbetriebe halten es derzeit für nötig, genau daran zu erinnern. Anlass: Immer wieder werden Kartons und Kisten neben die Behälter gestellt.

23.09.2018