Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „NPD genießt keinen Anspruch auf Neutralität“
Die Region Göttingen „NPD genießt keinen Anspruch auf Neutralität“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 04.09.2018
Demonstrationszug gegen den "Eichsfeldtag" in Leinefelde am 1. September 2018. Quelle: Eichner-Ramm
Göttingen

Der Landkreis wird keine Beschwerde vorm Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG) zu einem Urteil des Verwaltungsgerichts Göttingen einlegen. Das hat der Kreisausschuss am Dienstag entschieden. Das Göttinger Gericht hatte geurteilt, dass der Landkreis nicht zum Protest gegen den „Eichsfeldtag“ der NPD aufrufen darf.

„Formal unzulässig“

In einem Schreiben vom Dienstag hatte die Kreistagsgruppe aus Linken, Piraten und Die Partei Landrat Bernhard Reuter (SPD) Beschwerde gegen das Göttinger Urteil einzulegen. Das Verwaltungsgericht begründete seine Entscheidung damit, dass es dem Landkreis an Verbandkompetenz fehle und somit die Zuständigkeit. Weiterhin sah das Gericht einen Verstoß gegen das staatliche Neutralitätsgebot gegenüber politischen Parteien. Zuvor war die NPD gerichtlich gegen den Landkreis Göttingen vorgegangen. Landrat Reuter sieht die Beschwerde vor dem OVG als „formal unzulässig“, sagte er. Es liege vonseiten des Gerichts kein Feststellungsinteresse vor. Eine Beschwerde, so Reuter, sei nur dann sinnvoll, wenn sich das Gericht auch inhaltlich noch mal mit Fall befassen müsste. Aus formalen Gründen sei das nicht gegeben.

Verfassungsfeindlich und bedeutungslos

Inhaltlich folgte Reuter wie große Teile des Kreisausschusses aber weitgehend der Argumentation in dem Schreiben der Kreistagsgruppe. Weil das Eichfeld auch zum Kreis Göttingen gehört, sei der Landkreis sehr wohl zuständig, so Reuter. Auch sehe er keinen Verstoß gegen staatliches Neutralitätsgebot. „Die NPD genießt keinen Anspruch auf Neutralität“, sagte Reuter. Das Bundesverfassungsgericht habe ihre Verfassungsfeindlichkeit bestätigt, ihr Verbot aber wegen Bedeutungslosigkeit abgelehnt. Eine wehrhafte Demokratie müsse gegen über Verfassungsfeinden wehrhaft sein.

Von Michael Brakemeier

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Service-Club Soroptimist Göttingen organisiert eine Handtaschenbörse. Noch können dafür Taschen gespendet werden.

05.09.2018
Göttingen Fachgeschäft für Lego und andere Klemmbausteine - Große Welt aus kleinen Steinen

Das Hobby-Center im Maschmühlenweg ist Vergangenheit, die Zukunft heißt „Xtrastein“: In dem ehemaligen Modelleisenbahn-Fachgeschäft sollen ab Sonnabend, 8. September, Bausteine in allen Variationen verkauft werden.

05.09.2018

Der Gesundheitsversorgung von Menschen ohne Papiere in Niedersachsen droht das Aus. Das Modellprojekt des Landes für anonyme Krankenscheine laufe Ende November nach drei Jahren aus

04.09.2018