Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen ASC-Headcoach Vicky Henze: Große Vorfreude auf „Lauf geht’s“
Die Region Göttingen ASC-Headcoach Vicky Henze: Große Vorfreude auf „Lauf geht’s“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 27.02.2020
Vicky Henze, Headcoach vom ASC Göttingen, freut sich auf den Start der neuen "Lauf geht's"-Saison. Quelle: r
Anzeige
Göttingen/Region

Die erfolgreiche Tageblatt-Aktion „Lauf geht’s“ geht in die nächste Runde: Am 15. März beginnt die Lauftreff-Saison; wenige Tage zuvor gibt es noch einmal eine Info-Veranstaltung für angemeldete Teilnehmer. Das große Ziel: In sechs Monaten zum Halbmarathon! Etwa 100 laufbegeisterte Frauen und Männer haben sich bereits angemeldet, weitere Anmeldungen sind noch bis zum 1. März möglich. Auf jeden einzelnen Teilnehmer freut sich Vicky Henze vom ASC Göttingen. Sie begleitet „Lauf geht’s“ zum dritten Mal in Folge als Headcoach.

Lauf geht’s: Pure Freude und Begeisterung

„Lauf geht’s ist mittlerweile mehr als nur ein Job für mich, es ist pure Freude und Begeisterung. Ich habe in den letzten zwei Jahren so viele wunderbare und tolle Menschen durch das Laufen kennengelernt, die mein berufliches und persönliches Leben sehr bereichert haben“, schwärmt die erfahrene Trainerin. Mit vielen habe sie noch immer engen Kontakt. „Einige nehmen sogar zum dritten Mal teil und erzählen mir, wie positiv sich ihr Leben durch den Sport und das Laufen verändert hat“, zeigt sich Henze auch ein Stück weit stolz auf die Erfolge von „Lauf geht’s“.

Anzeige
Warm-up unter Anleitung von Trainerin Vicky Henze (vorn). Quelle: Niklas Richter

Besonders wichtig bei den gemeinsamen Läufen sei ihr, auf ein Ziel hinzuarbeiten und dieses gemeinsam mit den vielen Laufbegeisterten mit viel Spaß und Freunde zu erreichen. Vor allem die Menschen, die erst durch „Lauf geht’s“ mit dem Laufen begonnen hätten und dabei über sich hinausgewachsen seien, sind ihr besonders ans Herz gewachsen, sagt Henze.

„Als Ende 2017 das Göttinger Tageblatt dem ASC Göttingen das Projekt vorgestellt hat, war meine Begeisterung sofort geweckt. Auch wenn es mir im ersten Moment unvorstellbar erschien, so viele Teilnehmer über sechs Monate zu trainieren, war mir sofort klar, dass ich diese Herausforderung gerne annehmen würde. Raus aus dem Bürostuhl und wieder zusammen mit Menschen Sport machen, diese Idee hat mich sofort begeistert“, erzählt Henze von den Anfängen der Aktion.

Während ihres Sportstudiums in Göttingen hatte Henze immer wieder in unterschiedlichen Fitnessstudios gejobbt. Allerdings: „In der Regel nahmen dort nur 20 Personen an den Kursen teil. Beim ,Lauf geht’s’-Warm-up stehen jetzt bis zu 150 Menschen vor mir“, berichtet sie. Für Henze und ihr erfahrenes Trainerteam sei es „einfach toll zu sehen, mit welcher Begeisterung die 18 unterschiedlichen Mobilisations- und Stabilisationsübungen von allen eifrig mitgemacht werden. Egal ob es regnet, die Sonne scheint, es heiß ist – es macht einfach unheimlich Spaß“, verspricht sie auch denen, die vielleicht noch nicht endgültig entschieden haben, ob sie mitmachen wollen.

Halbmarathon in Kassel ist das große Ziel

Auch Henze selbst zeigt sich begeistert: „In den ersten Wochen zu erleben, wie die Leistungsfähigkeit der Teilnehmer steigt und immer längere Strecken bewältigt werden, ist einfach ein absolut fantastisches Gefühl. Wenn wir dann gemeinsam in Kassel an der Startlinie stehen, uns noch einmal umarmen und aufgeregt dem Startschuss entgegenfiebern, ist ein unglaubliches Ziel erreicht“, blickt sie gleichzeitig zurück – und auch voraus, denn auch in diesem Jahr soll die Teilnahme am Halbmarathon in Kassel (20. September) den krönenden Abschluss der Aktion bilden.

Vicky Henze freut sich auf „Lauf geht's“ 2020. Quelle: r

Henze selbst ist dabei das beste Beispiel: „Auch ich bin 2018 mit ,Lauf geht’s’ meinen ersten Halbmarathon in Kassel gelaufen. Inzwischen bin ich in weiteren Städten wie Hannover, Braunschweig und Göttingen auf die 21,1-Kilometer-Distanz gegangen. Nicht jeder Lauf ist ein Vergnügen, aber am Ende macht es mich immer wieder stolz, es geschafft zu haben.“ Genau diesen Stolz empfinde sie auch für jeden einzelnen Läufer und Walker, der sich nach dem sechsmonatigen Training diese Strecke zutraut – und sie schafft.

Mittlerweile seien die letzten Schulungen und Abstimmungen für den Start der Lauftreffs am 15. März erfolgt. Das Team steht: 30 Trainer bringen Erfahrungen aus unterschiedlichen Sportbereichen mit ein, viele davon sind selbst begeisterte Walker oder Läufer und zum Teil bereits zum dritten Mal bei „Lauf geht’s“ dabei. Henze: „Wir alle stehen hochmotiviert in den Startblöcken und erwarten freudig die neuen Teilnehmer. Lauf geht’s!“

Anmeldung noch bis zum 1. März möglich!

Zum dritten Mal präsentiert das Tageblatt die Aktion „Lauf geht’s“. Die Teilnehmer werden innerhalb von sechs Monaten so fit gemacht, dass sie im September bei einem Halbmarathon in Kassel an den Start gehen können. Eine Anmeldung zur diesjährigen „Lauf geht’s“-Aktion ist noch möglich – und zwar bis zum 1. März, 23.59 Uhr. Die Aktion richtet sich nicht nur an erfahrene Läufer, sondern ausdrücklich auch an absolute Anfänger sowie Gelegenheits-Jogger. Teilnehmer werden in vier Kategorien aufgeteilt: Neben Power-Walkern, Lauf-Einsteigern und Lauf-Fortgeschrittenen kommen in diesem Jahr die sogenannten Lauf-Enthusiasten neu dazu. Die Einordnung erfolgt auf Basis eines Fitness-Fragebogens, den alle Anmelder zu Beginn ausfüllen. Die Anmeldegebühren für den Altstadtlauf in Göttingen – der als sogenannte „Meilensteinkontrolle“ zum Programm gehört – und für den EAM-Halbmarathon in Kassel sind im monatlichen „Lauf geht’s“-Beitrag enthalten. Weitere Infos und Anmeldungen online: www.gt-laufgehts.de.

Lesen Sie auch:

So erreichen Sie den Autor:

E-Mail: m.riese@goettinger-tageblatt.de

Facebook: facebook.com/riese.markus

Twitter: @RieseMarkus

Wer gemeinsam mit Vicky Henze und vielen anderen Lauffreunden trainieren möchte, sollte sich bis zum 1. März noch schnell anmelden. Quelle: r

Von Markus Riese

27.02.2020
Jugendparlament der Stadt Göttingen - Angehende Parlamentarier stellen sich beim Speed-Dating vor
27.02.2020