Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Umbau an der Theaterstraße: Aus Samen-Kröbel wird Lichtkultur
Die Region Göttingen Umbau an der Theaterstraße: Aus Samen-Kröbel wird Lichtkultur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 11.08.2019
Lichtkultur: Lisabetha Wolf und Peter Goldmann besuche den Laden von Paul Friedel (Mitte). Beagle Emma hat die Leckerli entdeckt. Quelle: bib
Anzeige
Göttingen

Das ehemalige Geschäft Samen-Kröbel war in Göttingen seit Jahrzehnten eine bekannte Anlaufstelle für Gartenfreunde. In den Geschäftsräumen an der Theaterstraße wird umgebaut. Am Sonnabend hatten Gäste Gelegenheit, die Umbauarbeiten und neuen Pächter des Ladens kennenzulernen.

Vor dem Geschäft weisen ein Stapel Paletten und eine Bauarbeiter-Weste in Signalfarben auf die Aktion hin. „Wir bauen ja schon seit einigen Wochen um und immer wieder schauen die Göttinger, was sich hier so tut”, erklärt Paul Friedel. Gemeinsam mit seiner Mutter Uta von Schenck will er dort im September das Geschäft „Lichtkultur” eröffnen. Bislang ist der laden in der Langen-Geismar-Straße zu finden.

Früher einmal Fleischerei im Haus

Friedel erledigt viele der Arbeiten selbst. In einer Ecke des Geschäfts stehen große Rollen Linoleumboden. „Das war die schwerste Arbeit”, sagt er. Der zuvor verklebte Boden ist entfernt, einige Wände bereits gestrichen, einige zeigen den Putz vergangener Zeiten. „Hier hingen mal weiße Fliesen”, erklärt Fiedel. Bevor Samen-Kröbel dort einzog, sei mal eine Fleischerei an dieser Adresse zu finden gewesen.

Viel Göttinger schauen am Sonnabend durch die Tür. Einige ziehen weiter, einige kommen – wie erwünscht – hinein. Lisabetha Wolf und Peter Goldmann zählen zu den Besuchern. Ihr Beagle Emma marschiert voran, die Nase schnuppernd in der Luft. „Wir waren oft bei Kröbels im Geschäft”, sagt Goldmann. „Dann gab es immer ein Leckerli von Elke Kröbel für die Hunde”. Das hat sich Emma natürlich gemerkt. Und der verfressene Beagle hat in der Baustelle entdeckt, dass Kröbels Leckerli-Dose noch immer da ist. Emma und Mischling Romeo bekommen wie gewohnt ihr Leckerli, ihre Besitzer schauen sich im Laden um.

Noch einiges zu tun

Friedel erklärt, was er dort vorhat. Unten im Ladenraum wollen die neuen Geschäftsinhaber „Junges Licht” anbieten. „Lampen für den Studentenschreitisch oder für das Kinderzimmer”, sagt er. Auf der oberen Etage wird die Beratungszone eingerichtet. Auch Lichtkonzepte zählen zum Angebot. Vom Hof bis zum verwinkelten Gewölbekeller: In dem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert haben Friedel und von Schenk noch einiges zu tun. Die meisten Besucher jedenfalls freuten sich, dass wieder ein Inhaber geführtes Geschäft ins Ladenlokal der Kröbels einzieht.

Von Britta Bielefeld

Zwei Männer müssen sich am Landgericht Göttingen verantworten. Den beiden wird vorgeworfen, den Handel mit Rauschgift geplant zu haben. Ermittler kamen den beiden auf die Schliche und tauschten in einer Lieferung Marihuana mit Streusalz aus.

11.08.2019
Regional Zweites Stück aus dem „Suburban Motel“ Premiere nur für Erwachsene im Göttinger ThOP

Ein Motelzimmer, zwei Cops, eine Staatsanwältin und eine Ehefrau: Die Premiere des zweiten Stücks aus dem Zyklus „Suburban Motel“ hat die Besucher des ThOP in Göttingen begeistert. „Nur für Erwachsene“ verbindet Drama und Komödie.

11.08.2019

Die Feuerwehr Esebeck hat lange auf den Anbau gewartet: Jetzt wurde das neue Feuerwehrhaus mit vielen Gästen gefeiert.

11.08.2019