Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Litauer-Diebesbande aus All kontrolliert
Die Region Göttingen Litauer-Diebesbande aus All kontrolliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 24.08.2011
Von Jürgen Gückel
Anzeige
Göttingen/Kassel

Warum sich die Polizeibeamten so sicher sein konnten, die Bande zu erwischen? Moderne Satellitentechnik machte es möglich. Der Lastwagen, den die Bande gestohlen hatte, um Beute in die Heimat zu schaffen, konnte jederzeit geortet werden. Und als die Ermittler nach dem Diebstahl merkten, dass der Lastwagen noch immer in der Region unterwegs war, durften sie annehmen, dass damit weitere Straftaten verübt wurden.

Seit Mittwoch müssen sich die 33, 31 und 28 Jahre alten Litauer, die seit 10. März in Haft sitzen, vor dem Schöffengericht verantworten. Als Mitglieder einer Bande werden ihnen drei Taten vorgeworfen: Zum einen der Diebstahl des 15 000 Euro teuren Lastwagens, zum anderen ein Einbruch in einen Raiffeisenmarkt in Kassel, wo sie Pflanzenschutzmittel im Wert von 29 386 Euro stahlen, einen Hubwagen (350 Euro) und 1800 Euro Bargeld mitgehen ließen, sowie der Einbruch in zwei Firmen in Niestetal, wo sie einen Tresor aufbrachen und darin 11 000 Euro fanden und zwei Autos mitgehen ließen. Allein der BMW 740 hatte einen Wert von 73 000 Euro, ein Mercedes kostete 36 000 Euro. Zudem nahmen sie Kennzeichen zweier Autos mit, um die Rückfahrt zu sichern. Als die Polizei nach der letzten Tat auf dem Autohof Lutterberg zuschlug, fand sie auf der Ladefläche die gestohlenen Pestizide sowie auch den BMW.

Der Prozess wurde gestern nach Anklageverlesung unterbrochen. Die Anklageschrift muss erst ins Litauische übersetzt werden. Gegen einen der Männer liegen zudem zwei weitere Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaften Lüneburg und Itzehoe auf dem Richtertisch.