Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Man nimmt ein paar Kugeln und fängt an“
Die Region Göttingen „Man nimmt ein paar Kugeln und fängt an“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:58 02.08.2010
Von Andreas Fuhrmann
Mindestens 15 Teilnehmer kommen immer: Der neue Bouleplatz am Rosdorfer Freibad wird bisher gut angenommen. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Mithilfe des Göttinger Pétanque Clubs wurden der Platz angelegt und das Regelwerk einstudiert. Gekostet habe das Projekt „fast nichts“, versichert Horst Hennemann, erster Vorsitzender der Seniorenvertretung. Dafür könne es viel für die Gemeinschaft im Dorf leisten. Großes Vorwissen müsse man nicht mitbringen. „Man nimmt ein paar Kugeln und fängt an.“

Einen festen Spieltermin gibt es bisher jeden Dienstag von 9 bis 12 Uhr – und der wird sehr gut angenommen. Um die 15 Teilnehmer würden immer kommen, sagt Hennemann. Man kann aber auch an anderen Zeiten unangemeldet den Platz nutzen. Ansprechpartner bei Kugelbedarf sind Hennemann (Telefon 05 51 / 5 07 81 22) und Manfred Hampe (Telefon 05 51 / 7 87 30).

Anzeige

Noch mindestens bis Oktober soll der Bouleplatz geöffnet bleiben. „Auf jeden Fall so lange, wie das Wetter mitspielt“, sagt Hennemann. Wenn der Platz weiterhin so gut angenommen wird, soll er im kommenden Jahr an einen anderen Ort verlegt werden. Im Visier hat die Seniorenvertretung den Thieplatz. Der liegt nicht nur im Ortszentrum, sondern bietet wegen der vielen Bäume auch reichlich Schatten.

02.08.2010
Göttingen Graureiher-Pärchen im Levinschen Park - In Deutschland neu, für Göttingen einzigartig
02.08.2010
Göttingen Laube brennt nach Dacharbeiten - Feuer auf Holzstapel übergegriffen
02.08.2010
Anzeige