Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Massiver Protest gegen Baugebiet in Angerstein
Die Region Göttingen Massiver Protest gegen Baugebiet in Angerstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 26.08.2013
Quelle: Sabangan/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Angerstein

Nach zwei Planungsvarianten sollen dort 35 oder 43 Bauplätze entstehen. „Wir brauchen das neue Baugebiet nicht“, war die Meinung vieler Angersteiner in der sehr emotional und hitzig geführten Debatte. Rund 60 Bürger waren in den Ortsrat gekommen.

Das Problem: Sämtlicher Verkehr zum Areal führt über die Straße „Im hohen Felde“, erst der Baulastverkehr und dann die Autos der neuen Mitbürger des Dorfes. Die Straße halte das nicht aus, setzten viele Anwohner dagegen. Sie wollen, dass eine Straße in Richtung Rodebach gebaut wird. Doch wer trage die Kosten, fragte die Gemeinde.

Werner Vollmer

Fakt ist, dass die Nachfrage nach Bauland in Angerstein tatsächlich da ist. Die NLG sei deshalb an den Flecken herangetreten mit dem Wunsch, ein neues Baugebiet auszuweisen, sagt Bürgermeisterin Astrid Klinkert-Kittel (parteilos). „Überall gehen die Einwohnerzahlen zurück, aber wir werden nicht weniger“, beschreibt Vollmer die Entwicklung.

Wegen seiner guten Verkehrsanbindung, einer intakten Infrastruktur mit Kindergarten, Schule und nahen Einkaufsmöglichkeiten sei der Ort so attraktiv. So stünden seit gerade einmal acht Wochen acht zusätzliche Baugrundstücke „Am Osterfeuer“  zur Verfügung. „Vier sind schon so gut wie verkauft“, weiß Vollmer.

Mit dem neuen Baugebiet „Am Schlittenberg“ werde das Dorf weiter wachsen. Und wie Klinkert-Kittel weiß Vollmer, dass die Infrastruktur von der Zahl der Einwohner abhängt.

Im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss des Nörtener Gemeinderats steht das Baugebiet „Am Schlittenberg“ das nächste Mal auf der Tagesordnung.

Weitere Tagesordnungspunkte sind die Planung für das Brauereigelände im Rahmen der Altstadtsanierung sowie ein Bericht über die Straßensanierung im Altdorf. Der Ausschuss tagt am Dienstag, 27. August, um 16 Uhr  im Sitzungssaal des Rathauses.

Von Ute Lawrenz