Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mehr für Altstadtsanierung investieren
Die Region Göttingen Mehr für Altstadtsanierung investieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 15.03.2012
Anzeige
Nörten-Hardenberg

300 000 Euro beträgt der Eigenanteil. Die Hälfte der verbleibenden 600 000 Euro kommt vom Land, die andere Hälfte zahlt der Bund. Da der Flecken 2012 und 2013 große Baumaßnahmen plant, möchte er nun weitere 975 000 Euro investieren. Von diesem Betrag entfallen 325 000 Euro auf den Flecken, insgesamt steigt der Eigenanteil also auf 625 000 Euro.

Um die Fördermittel von insgesamt 1,25 Millionen Euro zu bekommen, hat der Rat dafür gestimmt, die zusätzlichen 325 000 Euro überplanmäßig bereitzustellen. Im laufenden Jahr stehen die bereits laufende Umgestaltung der Langen Straße und der Abriss der Brauerei an.

Familien, die in Nörten Häuser kaufen, die vor 1950 errichtet wurden, sollen künftig mehr Baukindergeld bekommen. Die CDU hatte beantragt, den Betrag von 1000 Euro zu verdoppeln. 1000 Euro pro Kind bis zum 14. Lebensjahr bekommen sie nach der bisherigen Regelung, wenn sie bauen oder eine Gebrauchtimmobilie kaufen. Die Regelung hat noch bis Ende Juni Bestand. Die Verwaltung legt nun für den Erwerb von Gebrauchtimmobilien, die vor 1950 gebaut wurden, noch 500 Euro drauf und will ab Juli 2012 in solchen Fällen pro Kind 2500 Euro zahlen.

Bei den Aufwandsentschädigungen für die Ratsmitglieder und andere ehrenamtlich Tätige wünscht der Rat keine Veränderungen. Lediglich der Einsatz der Kinderfeuerwehrwarte und ihrer Stellvertreter in den Ortschaften soll künftig auch finanzielle Anerkennung finden.

 enz