Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Meine Tür ist immer offen“
Die Region Göttingen „Meine Tür ist immer offen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 02.11.2011
A. Klinkert-Kittel Quelle: EF
Anzeige
Nörten-Hardenberg

So möchte sie die Menschen im Flecken in viele Prozesse mit einbeziehen. Um dies auch in den Ortsteilen zu erreichen, denkt sie darüber nach, einmal im Monat eine Bürgermeistersprechstunde in den Fleckendörfern anzubieten. Im Nörtener Rathaus soll es aber keine feste Sprechzeit geben. „Meine Tür ist immer offen“, verspricht sie. Die Bürger könnten mit ihren Sorgen und Ideen zu ihr kommen. 2012 soll es einen Tag der offenen Tür im Rathaus geben.

Ganz wichtig ist es Klinkert-Kittel, ein Leitbild für Nörten zu entwickeln. Es gebe doch nichts Schlimmeres als ein Boot, das ohne Kurs dahin schlingere, sagt sie. Ein Leitbild sei für die Kommunen inzwischen aber auch Bedingung für Fördermittel. Um alle ihre Ideen umzusetzen, hat sich Klinkert-Kittel, bisher Kämmerin und Bauamtsleiterin in Nörten, neue und gleichzeitig bekannte Amtsleiter an ihre Seite geholt. Alle drei kommen aus der Fleckenverwaltung. Jürgen Werner ist der neue Kämmerer, Daniela Fuchs hat zum Monatsbeginn die Kassenleitung übernommen. Ralf Schlemme heißt der neue Bauamtsleiter. An seine bisherige Stelle im Bauamt rückt niemand nach. „Wir wollen es so schaffen“, sagt Klinkert-Kittel.

Anzeige

Jürgen Werner (51) begann am 1. August 1978 seine Ausbildung beim Flecken Nörten-Hardenberg. Nach verschiedenen Stationen in der Verwaltung, unter anderem im Steueramt, war der gebürtige Sudershäuser, der inzwischen in Parensen wohnt, seit 1986 Kassenleiter. Ralf Schlemme (44) arbeitet seit drei Jahren in der Gemeindeverwaltung. Der Trögener absolvierte sein Studium zum Bauingenieur in Holzminden, sammelte in verschiedenen Tiefbaufirmen praktische Erfahrung und nahm im September 2008 seine Arbeit für den Flecken Nörten auf.

Daniela Fuchs (32) aus Neindorf bei Oschersleben machte zunächst eine Ausbildung zur Verwaltungsangestellten in Bad Langensalza, anschließend folgte ein Studium der Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Gotha. Seit Juli 2001 pendelt sie von ihrem Wohnort Hohendangern im Eichsfeld zur Arbeit nach Nörten.

Weil Ordnungsamtsleiter Dieter Gernandt im September 2012 in Ruhestand geht, wechselt Hauptamtsleiterin Anke Bottek ins Ordnungsamt, um dort die Leitung zu übernehmen. In Verbindung mit der allgemeinen Vertretung für die Bürgermeisterin ist die Stelle der Hauptamtsleitung ausgeschrieben.

enz