Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Menschenkette gegen Atomkraftnutzung
Die Region Göttingen Menschenkette gegen Atomkraftnutzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 12.03.2012
Von Gerald Kräft
Demonstration mit Menschenkette in Göttingen: Gedenken an das Reaktorunglück vor einem Jahr in Japan.
Demonstration mit Menschenkette in Göttingen: Gedenken an das Reaktorunglück vor einem Jahr in Japan. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die Menschenkette begann am Ginkgo-Baum im Cheltenham-Park, der an die Opfer des ersten Atombombenabwurfs über Hiroshima erinnern soll, und endete an der japanischen Kirsche am Fukushima-Gedenkstein. Der Weg solle die Geschichte der Kernkraft, von Hiroshima und Nagasaki über den Super-Gau in Tschernobyl  bis zur Atomkatastrophe in Fukushima und ihrem Ende, symbolisieren, so die Initiative.

Die Uni-Stadt Göttingen sei eng verbunden mit der frühen Erforschung der Kernkraft. Redner forderten den sofortigen Stopp aller Atomkraftwerke. Vor einem Jahr, am 11. März, hatte ein schweres Erdbeben und ein folgender Tsunami auch Reaktorblöcke bei Fuku-shima an der japanischen Ostküste beschädigt. Drei Wasserstoffexplosionen setzten Radioaktivität frei. In Deutschland wurde der endgültige Atomausstieg beschlossen.

Mehr zum Thema

Rund 150 Atomkraftgegner haben am Montagabend, 5. März, an das Reaktorunglück nach Erbeben und Tsunami vor einem Jahr in Fukushima in Japan erinnert.

Gerald Kräft 06.03.2012

Göttinger Atomkraftgegner und die Polizei bereiten sich auf den für den zum Ende der Woche angekündigten Castor-Transport vor. „Mit hoher Wahrscheinlichkeit fährt auch in diesem Jahr wieder der Castor durch Göttingen“, heißt es in einer Mitteilung der Anti-Atom-Initiative Göttingen. Sie kündigt mehrere Aktionen an.

Michael Brakemeier 21.11.2011
Göttingen Anti-Atom-Mahnwache - Energiewende gefordert

Die achte Mahnwache für den deutschen Atomausstieg veranstaltet die Anti-Atom-Initiative am Montag, 18. April, ab 18 Uhr. Wegen des Ostermarktes treffen sich die Atomkraftgegner allerdings dieses Mal hinter dem Alten Rathaus an der Johanniskirche.

17.04.2011