Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Meyer weist Kritik des Weender Ortsrates zurück
Die Region Göttingen Meyer weist Kritik des Weender Ortsrates zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 07.09.2009
Anzeige

Im Namen des Ortstrates hatte Vaupel beklagt, dass die Wünsche der Weender bei der konkreten Bauplanung nicht ausreichend berücksichtigt würden (Tageblatt berichtete). Meyer kontert jetzt, er habe seine „Zusagen zur kontinuierlichen Abstimmung mit dem Ortsrat und zur Berücksichtigung seiner besonderen Wünsche eingehalten“.

Aufgenommen würden unter anderem folgende Ideen: Die Mehrzweckhalle könne jetzt deutlich getrennt vom schulischen Bereich bewirtschaftet werden. Es sei ein eigenes Foyer mit Garderobe vorgesehen, ebenso ein vom Schulbetrieb getrennter Toilettentrakt. Es werde ein Lager für Bühne, Stühle und Tische an der Halle geben sowie zusätzliche zweiflügelige Türen.

Entscheidender Kritikpunkt Vaupels war eine zu niedrige Decke im Bühnenbereich. Aber auch dazu gebe es bereits Abstimmungsgespräche mit den Veranstaltungsexperten der Gesellschaft für Wirtschaftförderung und Stadtentwicklung, so Meyer. Eine lichte Höhe bis ins obere Stockwerk hinein werde es zwar nicht geben, ergänzte Dienberg. Denkbar sei aber, zu Gunsten von Bühnenlicht dort auf den sonst abgehängten Bereich für Haustechnik zu verzichten.

Nicht gefolgt sei die Verwaltung dem Wunsch nach einer generell höheren Decke für den Mehrzweckraum, so Meyer. Der jetzt vorgesehene Raum sei „völlig ausreichend für die bislang in der Festhalle typischen Weender Veranstaltungen“. Hinzu komme, dass der Bau nicht mehr als 4,9 Millionen Euro kosten dürfe. „Das geht definitiv nicht, wenn immer neue Wünsche dazu kommen“, warnt Dienberg.

Von us