Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mielenhausen feiert 750-jähriges Bestehen
Die Region Göttingen Mielenhausen feiert 750-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 22.02.2010
Der Rahmen für die Feierlichkeiten ist abgesteckt: Mielenhausen feiert sein 750-jähriges Bestehen.
Der Rahmen für die Feierlichkeiten ist abgesteckt: Mielenhausen feiert sein 750-jähriges Bestehen. Quelle: Broderius
Anzeige

Dabei wird auch ein Buch zur Geschichte des Dorfes vorgestellt, das im Schedetal am Rande des Bramwaldes liegt.
Mielenhausen war früher ein reines Bauerndorf. 1689 gab es 133 Bewohner in 22 Höfen.Heute hat der Ort knapp 500 Einwohner. Noch Ende des 19. Jahrhunderts zeichneten sich mit Unterdorf und Oberdorf zwei deutlich voneinander getrennte Siedlungsschwerpunkte ab, die nach 1945 zusammengeführt wurden. Das Ortsbild wird von zweigeschossigen Fachwerkbauten aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts geprägt.
1951 wurde eine neue Schule gebaut, 1956 die St.-Johannes-Kapelle geweiht. Der Bau der Kapelle war für die kleine Gemeinde zwar mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Doch zuvor musste bis 1953 der Gottesdienst in der Kirche in Dankelshausen besucht werden. Der Grundstein für das Gotteshaus wurde am 12. Juni 1955 gelegt, und zwar ohne Baugenehmigung. Denn die erteilte der Landkreis Münden erst vier Tage später. Die Dorfgemeinschaft beteiligte sich mit einer erheblichen Eigenleistung am Bau.
1973 endete im Zuge der Gemeinde- und Gebietsreform die Selbständigkeit der Gemeinde Mielenhausen. Das Dorf wurde Ortsteil der Stadt Hann. Münden. Unter Regie der Stadt begannen 1974 die Arbeiten zum Bau des Dorfgemeinschaftshauses, die 1975 abgeschlossen wurden.
Der Ort feiert das Jubiläum das ganze Jahr hindurch mit Veranstaltungen. Vorgesehen sind unter anderen ein Kinderfest und ein Dorfabend.

bar

Göttingen Göttingen - BMW gestohlen
22.02.2010