Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Mit Holzkohle ist es am authentischsten“
Die Region Göttingen „Mit Holzkohle ist es am authentischsten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 17.07.2009
Gerade noch rechtzeitig gewendet: Bratwürste vom Elektrogrill.
Gerade noch rechtzeitig gewendet: Bratwürste vom Elektrogrill. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige

Flammen züngeln aus dem Holzkohle- und dem Einweggrill. Letzterer gibt unangenehme Gerüche von sich, die klassische Holzkohle riecht, wie sie riechen soll – vielversprechend. Es dauert eine gute halbe Stunde, bis der Hähnchenschenkel – kurz vor Ende der Garzeit mit Sate-Soße bestrichen – auf den Rost gelegt werden kann. Viel schneller loslegen lässt es sich hingegen mit dem Gas- und dem Elektrogrill. Diese machen auch nicht soviel Qualm, was die Nachbarn freut. Aber für die Elektro-Variante benötigt man nicht nur eine lange Leitung zur Stromquelle, sondern an einem langen Grillabend mehrfach Wasser zum Nachfüllen.

Und während die Pilze vom Gasgrill bereits saftig und bereit zum Genießen sind, ist bei denen vom Elektrogrill gerade einmal die Butter geschmolzen. Sensibles Grillgut wie die Fischröllchen erfordern einen sensiblen Umgang, denn sehr leicht kleben sie bei zu großer Hitze fest. Dennoch – das Ergebnis überzeugt von allen Grillvarianten mit einer Ausnahme: dem Einweggrill. Er fällt bei allen Speisen – selbst bei der simplen Bratwurst – komplett durch. Grund: Die Lebensmittel liegen unmittelbar über der Glut und nehmen allesamt einen seltsam chemischen Geschmack an. „Schade drum“, lautet die einhellige Meinung.

Nachdem die ersten Lammkoteletts von den verschiedenen Grills getestet sind, steht fest: Geschmacklich gibt es keine Unterschiede – abgesehen von der Billiggrill-Variante. Allerdings lässt nach gut einer Stunde Brenndauer auch das Anzünder-Aroma im Abgang etwas nach. Schließlich geht es noch um die Wurst: Das einstimmige Urteil: „Mit Holzkohle ist es am authentischsten.“

Komplett durchgefallen ist am Ende der Einweggrill. Die Gas- und Elektrovariante bekommen durchweg gute Kritiken: Sauber und bequem im Handling, und das Grillgut wird gesund und geschwind gar.

Göttingen Klettern im Steinbruch - Wie eine Krake an der Wand
17.07.2009
17.07.2009