Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger ONE-Mitglieder beim Außenminister
Die Region Göttingen Göttinger ONE-Mitglieder beim Außenminister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:49 23.02.2019
One Jugendbotschafter übergeben Petition an Außenminister Heiko Maas. Quelle: r
Anzeige
Berlin

Vor den Wahlen zum Europäischen Parlament hat die entwicklungspolitische Lobby- und Kampagnenorganisation ONE, deren Engagement vor allem dem Ende von Armut und vermeidbaren Krankheiten in Afrika gilt, ein dreitägiges Treffen in Berlin organisiert. Für die jungen Aktivisten gehörten dabei auch Gespräche mit Politikern zum Programm, darunter Bundesaußenminister Heiko Maas und die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium der Finanzen, Bettina Hagedorn (beide SPD).

Die Jugendlichen sehen die Europäische Union (EU) im Kampf gegen extreme Armut in Afrika in zentraler Verantwortung. Dieser könnte man nur durch eine echte Partnerschaft, die ihren Namen auch verdiente, gerecht werden.

Mizgin Aslan, ONE-Mitglied aus Göttingen. Quelle: www.marco-urban.de

Mehr Entwicklungshilfe gefordert

Vor dem Hintergrund jüngster politischer Ankündigungen einer neuen Partnerschaft Europas mit Afrika, wie man sie etwa von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hören konnte, wollen sie von den Politikern nun konkrete Taten sehen. Sie fordern, dass in den derzeit laufenden Verhandlungen zum künftigen mehrjährigen Finanzrahmen der Union (MFR), die EU-Entwicklungshilfe finanziell ausgebaut- und insbesondere an diejenigen Länder vergeben wird, die am stärksten von Armut betroffen sind. Nachdruck erhält diese Forderung durch knapp 50000 Menschen, die sie in einer Petition unterstützen.

Am Freitag hatten die ONE-Botschafter Gelegenheit, den Außenminister zu treffen und ihm ihre Forderungen zu überbringen. Dieser hatte sie im Außenministerium empfangen und sich eine halbe Stunde Zeit genommen.

Konstantin Gast, ONE-Mitglied aus Göttingen Quelle: www.marco-urban.de

 

„Wache Zivilgesellschaft“

Maas sicherte den Jugendlichen seine Unterstützung zu: „Armut bekämpfen und nachhaltige Entwicklung fördern sind Kernziele deutscher und europäischer Außenpolitik. Wir müssen gerade auch in Afrika noch mehr Potentiale heben und Partnerschaften stärken. Nur wenn Außen-, Sicherheits-, und Entwicklungspolitik effektiv zusammenwirken erreichen wir unsere Ziele. Uns stärkt dabei eine wache Zivilgesellschaft, die global denkt und handelt. Ich danke den Jungbotschaftern von ONE für ihr Engagement.“

Den beiden Göttingern Konstantin Gast (24) und Mizgin Aslan (21) ist es besonders wichtig, auf die Dringlichkeit ihrer Forderungen zu verweisen: „Wir müssen jetzt handeln, denn genau so, wie das Klima, warten die Refugees nicht.“ Die steigende Bevölkerung Afrikas sehen sie als „demografische Dividende“, also als Chance für Afrika, die es durch gezielte Ausgaben für Bildung und Frauenförderung zu nutzen gelte.

One Jugendbotschafter treffen Außenminister Heiko Maas Quelle: r

 

Workshops für die ONE-Mitglieder

Neben solchen Begegnungen mit Politikern, konnten die 18 bis 35-Jährigen in Workshops Fachwissen zu Lobby-, Kampagnen- und Medienarbeit erwerben. Um Ihren Forderungen Gehör zu verschaffen, haben sich die engagierten ONE-Mitglieder bereits in der Vergangenheit mit Spitzenpolitikern getroffen, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel, der damalige Bundespräsident Joachim Gauck oder der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier.

Zu den bekannten Unterstützern der ONE-Jungendbotschafter zählen beispielsweise der Frontmann der Band U2, Bono, der gleichzeitig auch einer der Mitbegründer der Organisation ist. Auch Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Ehefrau Melinda Gates unterstützen die Organisation ebenso wie die Komikerin Carolin Kebekus.

Von Tobias Urban

Wenn der Helleweg mit Schotter an seinem westlichen Randstreifen verbreitert wird, wäre mehr Platz für Radfahrer und Traktoren. Doch der Vorschlag findet bei der Stadtverwaltung keine Gegenliebe.

23.02.2019

Die „beliebte Weender Pastorin Elke Reichardt“ wird nach mehr als 30 Jahren im Beruf am Sonntag, 24. Februar, um 14 Uhr in der Christophoruskirche in den Ruhestand verabschiedet.

23.02.2019
Göttingen Bürgerdialog zur Europawahl - Kandidaten diskutieren vor 100 Wählern

Bei einer Veranstaltung der Europa-Union im Alten Rathaus haben sich die lokalen Kandidaten für die Europawahl vorgestellt. Gemeinsam wollen sie Europa gegen Populisten verteidigen.

25.02.2019