Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mittagessen in Mensa statt im Lager
Die Region Göttingen Mittagessen in Mensa statt im Lager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 20.03.2012
Von Jürgen Gückel
Pralles Leben in neuer Mensa: Hier wird gegessen, gefeiert, gespielt und gesungen.
Pralles Leben in neuer Mensa: Hier wird gegessen, gefeiert, gespielt und gesungen. Quelle: Pförtner
Anzeige
Friedland

Gekostet hat der Ausbau des früheren Mehrzweckraums zu einer Mensa 26 000 Euro. Die Gemeinde musste nur 14 000 davon selber tragen, denn der Förderverein unter Vorsitz von Markus Thiel steuerte 5000 Euro aus Spenden bei. Die Differenz von 7000 Euro gab es aus der Kreisschulbaukasse.

Durchschnittlich 200 Essen

Mit dem Geld wurde in Verlängerung der sanierten Pausenhalle – früher ein undichtes Glasdach – auch das Dach des Mehrzweckraums saniert und eine Ausstattung für die Einnahme der Mittagessen angeschafft. Für täglich 2,30 bis 2,50 Euro erhalten die Kinder ein Essen, das im Nachbardorf Groß Schneen in der Küche des Mehrgenertionenhauses zubereitet wird. Dort teilten die Mitarbeiter von Sven Tilch schon vorher durchschnittlich 200 Essen am Tag für die Besucher des Mehrgenerationenhauses, für die eigenen Bewohner sowie für Kindergarten, -krippe und die Grundschule Groß Schneen, in der 132 Kinder unterrichtet werden, aus. Mit der Mensa Friedland kommen nun weitere rund 60 Essen hinzu.

Damit nimmt fast sie Hälfte der 126 in Friedland unterrichteten Kinder die Möglichkeit der Mittagsverpflegung wahr. Vorerst sind es auch Kräfte der Firma Tilch mit entsprechenden Qualifikationen und Gesundheitszeugnis, die sich um die Essensausgabe kümmern. Und weil nun der Fußweg ins Lager entfällt, gibt es auch keinen Unterrichtsausfall fürs Essen mehr.