Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Modellbörse: Auf Zeitreise durch die Stadtgeschichte Göttingens
Die Region Göttingen Modellbörse: Auf Zeitreise durch die Stadtgeschichte Göttingens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 20.02.2020
Dokumente aus dem Nachlass des Fremdenverkehrs- und Reisebüros Göttingen geben Einblicke in die Stadtgeschichte. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Auf mehr als 100 Meter Tischfläche bieten private Sammler am Sonntag, 23. Februar, in der Festhalle Weende, Ernst-Fahlbusch-Straße 20, von 10 bis 16 Uhr Exponate zum Hobby „Modellautos, Eisenbahnen und Spielzeug“ an. Den Wert von selbst mitgebrachtem alten Spielzeug können Besucher darüber hinaus kostenlos schätzen lassen.

Begleitet wird die Börse von einer Ausstellung zum Thema „Zeitreise durch Südniedersachsen und Göttingen“ mit dem Schwerpunkt der Verkehrs- und Stadtentwicklung. So war es den Veranstaltern gelungen, den umfangreichen Nachlass des Fremdenverkehrs- und Reisebüros Göttingen zu sichern. Hier findet sich auf Druckplatten und in alten Prospekten, Zeitschriften und anderen Dokumenten, allerlei Interessantes zu rund 125 Jahren Stadtentwicklung in Göttingen. Fotos zeigen, wie noch in den 1960er-Jahren der Fernverkehr durch die Fußgängerzone rollte. Einige dieser zeitgeschichtlichen Exponate sind mehrfach vorhanden und stehen zum Verkauf.

Anzeige

Der Eintritt zur Börse kostet für Besucher ab 14 Jahre vier Euro, der Besuch der Ausstellung ist frei

Von Berthold Schmöcker