Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen NS-Provenienzforschung im Städtischen Museum Göttingen
Die Region Göttingen NS-Provenienzforschung im Städtischen Museum Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 27.11.2019
13.03.2019 Das Städtischen Museum am Ritterplan. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Johannes Schwartz, Experte für in der Zeit des Nationalsozialismus (NS-Zeit) entzogene Kulturgüter, hält am Sonntag, 1. Dezember, um 15 Uhr einen Vortrag im Städtischen Museum, Ritterplan 7/8. Unter dem Motto der aktuellen Ausstellung „Unter Verdacht. NS-Provenienzforschung im städtischen Museum Göttingen“ berichtet er über den Göttinger Münzkundler und Kunsthändler Georg Pfannenberg.

Der Vortrag beschäftigt sich vornehmlich mit Pfannenbergs Sammlungs- und Handelspraktiken. Zu Lebzeiten war dieser ein regionaler Antiquitäten- und Münzhändler. Museen in Hannover und Göttingen erwarben in der Zeit von 1893 bis 1946 Tausende historische Gegenstände mit teilweise fragwürdiger Herkunft aus der Sammlung Pfannenbergs.

Von Leon Küsters

Der Auftritt des Ex-Innenministers Thomas de Maizière in Göttingen hat im zweiten Anlauf doch noch geklappt. Am Dienstagabend las er aus seinem Buch „Regieren“ im Alten Rathaus, der Protest blieb verhalten.

26.11.2019

In jedem Jahr das gleiche Spiel: Zum Jahresende drehen Energieversorger und Kommunen an den Gebührenschrauben. Das gilt auch für die Stadt Göttingen. Die vorgesehen Gebühren für Kanalisation, Straßenreinigung und Müllabfuhr können Bürger aber weitgehend aufatmen lassen.

26.11.2019
Göttingen Wunschbaum-Spendenaktion in Göttingen - Jährliche Wunschbaum-Aktion der Sparda-Bank

Die Sozialpädagogische Familienhilfe der Arbeiterwohlfahrt Göttingen (AWO), die Sparda-Bank Göttingen und Pro City erfüllen Kinderwünsche zu Weihnachten. Seit Dienstag steht der Wunschbaum in der Sparda-Bank Göttingen.

26.11.2019