Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Nach Brandanschlag: Ausländerbehörde Göttingen zieht um
Die Region Göttingen Nach Brandanschlag: Ausländerbehörde Göttingen zieht um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 06.12.2019
Am 25. November brannte das Amtshaus. Die Ausländerbehörde muss deshalb nun umziehen. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Nach dem Brandanschlag auf das Amtshaus in Göttingen am 25. November musste die Ausländerbehörde geschlossen bleiben – nun zieht sie um. Die Behörde werde vollständig in das ehemalige Telekom-Gebäude in der Philipp-Reis-Straße 2a verlegt, teilte die Stadt am Freitag mit. Ab Montag, 16. Dezember, soll die Behörde wieder alle Dienstleistungen wie gewohnt anbieten können, zu denselben Öffnungszeiten wie bislang.

Das Amtshaus war vor zwei Wochen bei einem Brandanschlag schwer beschädigt worden. Kurz darauf tauchte ein Bekennerschreiben auf. Der Präsident der Göttinger Polizeidirektion, Uwe Lührig, sprach von „Linksterrorismus“. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Von Tammo Kohlwes