Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Nach Streit in Göttinger Gaststätte: Vermummte greifen Rechte an
Die Region Göttingen Nach Streit in Göttinger Gaststätte: Vermummte greifen Rechte an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 19.07.2013
Nach Streit in einer Gaststätte kommt es zum Überfall: Vermummte verletzen in Göttingen zwei Northeimer mit Pfefferspray.
Nach Streit in einer Gaststätte kommt es zum Überfall: Vermummte verletzen in Göttingen zwei Northeimer mit Pfefferspray. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen hielten sich die aufgrund ihrer getragenen Kleidung als politisch rechtsmotiviert einzuordnende 19 und 33 Jahre alten Männer zusammen mit zwei 27 und 32 Jahre alten Begleiterinnen in dem Lokal in der Kurzen Straße auf. Hier kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung.

Als der 28 Jahre alte Gastwirt beide daraufhin aus dem Lokal verwies, beleidigten sie den Göttinger durch rechte Äußerungen. Der 28-Jährige alarmierte die Polizei, die einen Platzverweis gegen die mutmaßlichen Beleidiger aussprach und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren einleitete.

Vermummte Personen mit Reizgas

Rund eine Stunde später traf das Opfer auf dem Nachhauseweg an der Einmündung Kurze Straße/Lange Geismar Straße erneut auf das Duo und wurde mit rechtsgerichteten Parolen beschimpft und beleidigt. Der 28-Jährige rief erneut die Polizei, die den Sachverhalt aufnahm.

Als die beiden Tatverdächtigen und ihre Begleiterinnen gegen 7.40 Uhr ihr auf dem Albaniplatz vor der Stadthalle geparktes Auto erreichten, rannten nach deren Angaben plötzlich mehrere vermummte Personen auf das Auto zu und traten dagegen. Dabei ging einer der Außenspiegel zu Bruch.

Mit Rettungswagen ins Krankenhaus

Die beiden 19 und 33 Jahre alten Männer liefen auf die Gruppe Vermummter zu, die daraufhin Reizspray einsetzte und in Richtung Cheltenhampark flüchtete. Zeugen alarmierten die Polizei.
Bei dem Reizspray-Einsatz wurde einer der Northeimer leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Göttinger Krankenhaus.

Die hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen aller Vorfälle werden gebeten, sich unter Telefon 0551/491-1013 bei der Polizei Göttingen zu melden.

ots/bd

Mehr zum Thema

Nach dem brutalen Überfall auf einen 26 Jahre alten Verbindungsstudenten aus Bayern am Pfingstsonntag hat die Polizeidirektion eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen.

Jürgen Gückel 24.05.2013

Ein politisch motivierter brutaler Angriff auf zwei Verbindungsstudenten aus Bayern hat sich am Sonntagmittag in der Mauerstraße ereignet. Dabei wurde ein 26 Jahre alter Student durch Schläge, vermutlich mit einem Baseballschläger, schwer am Kopf verletzt.

Jürgen Gückel 22.05.2013

Als falsch und unverantwortlich haben linke Gruppen die Attacke auf das Tattoo-Studio in der Roten Straße am Sonnabend bezeichnet. „Wir bedauern die Gefährdung Unbeteiligter und den Schaden, den die Ladenbetreiberin und die Besucher erfahren haben“, heißt es in einer Erklärung der „autonomen und antifaschistischen Vollversammlung Göttingen“.

Andreas Fuhrmann 24.01.2013