Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Nachfolge von Oppermann: Andreas Philippi ist Göttinger SPD-Direktkandidat für die Bundestagswahl 2021
Die Region Göttingen

Nachfolge von Oppermann: Andreas Philippi ist Göttinger SPD-Direktkandidat für die Bundestagswahl 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 10.03.2021
Andreas Philippi ist SPD-Bundestagskandidat.
Andreas Philippi ist SPD-Bundestagskandidat. Quelle: SPD / r
Anzeige
Göttingen

Andreas Philippi ist der SPD-Direktkandidat im Bundestagswahlkreis 53 Göttingen. Für den Herzberger Mediziner stimmten im zweiten Wahlgang 40 Delegierte (62,5 Prozent). Auf seine Mitbewerberin Andrea Bindig entfielen 24 Stimmen (37,5 Prozent). Das teilt der SPD-Unterbezirk Göttingen mit.

Lesen Sie auch: Stichwahl wird Bundestagskandidatur bei SPD entscheiden

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Ich bin stolz darauf, jetzt mit offiziellem Auftrag für die SPD in den Wahlkampf zu ziehen“, erklärte demnach der 55-jährige Philippi. Der langjährige Kommunalpolitiker ist Präsident des DRK-Kreisverbands Osterode, Aufsichtsratsmitglied der Kreiswohnbau Osterode/Göttingen und Vorstandsmitglied der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen. Als Facharzt für Chirurgie praktiziert Philippi im Medizinischen Versorgungszentrum an der Klinik Herzberg.

Lesen Sie auch: Stellvertretender Göttinger Landrat Philippi nach Tirolurlaub freiwillig in Quarantäne

„Ich will mich als Nachfolger von Thomas Oppermann mit Nachdruck dafür einsetzen, dass so viele Menschen wie möglich mit einer Corona-Impfung geschützt werden. Unsere politische Aufgabe ist es, auf die Zeit nach der Corona-Pandemie zu achten und denen zu helfen, die unter den besonderen Belastungen der Pandemie leiden müssen. Dazu zähle ich besonders das Pflegepersonal in den Krankenhäusern und Einrichtungen, Menschen mit niedrigen Löhnen, die Kulturbetriebe und die kleinen Einzelhändler in den Innenstädten“, sagt Philippi. Als sein besonderes Anliegen bezeichnet er die konsequente und sozialverträgliche Umsetzung des Klimaschutzes.

Von Lea Lang