Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Naima Diesner ist Miss Göttingen
Die Region Göttingen Naima Diesner ist Miss Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 16.05.2018
Naima Diesner (Mitte) ist die neue Miss Göttingen. Quelle: Foto: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Die 13 Kandidatinnen präsentierten sich in Abend- und in Bademode. Sie liefen vom Vip-Bereich des Clubs die Treppe hinunter, um sich mit Nummerntafel in der Hand lächelnd auf der Bühne zu präsentieren. Die Moderation Rudi Köhlkes, von der Miss-Germany-Corporation, wurde von wummernden Bässen unterbrochen. Ein Dj sorgte für Musik. Zwischendurch gab es Pausen. Kellner servierten Getränke mit nacktem Oberkörper. Der Wettbewerb dauerte fast bis Mitternacht

Diesner arbeitet im Krankenhaus Neu-Bethlehem in der Plastischen Chirurgie. Dort werde viel Wiederherstellungschirurgie betrieben, sagt die Ärztin. „Wir haben sehr viel mit Brustkrebs- und Hautkrebspatienten zu tun und kümmern uns darum, dass die Patienten gesund sind und wieder so aussehen, wie vor der Krankheit.“ Etwas Erfahrung mit dem Modeln habe sie schon mitgebracht. „Unter Vertrag war ich noch nirgendwo, nichts professionelles“. Diesner ist in Göttingen geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen. „Ich bin auch ganz glücklich hier“. Doch es habe sie auch immer wieder in die Ferne gezogen: „Mein Fachabitur hab ich in Neuseeland gemacht und habe dann in Göttingen angefangen zu studieren“. Die letzten Semester des Studiums habe sie im Ausland absolvieren können. „Ich war in Italien und in Australien. Letztes Jahr war ich in Brasilien.“ Indien habe sie auch schon erkundet - und sich dort eine Lebensmittelvergiftung zugezogen. „Es war ein Erlebnis. Mich fasziniert, Neues kennen zu lernen aber es zieht mich dann doch immer wieder in die Heimat.“ Jedes Mädchen habe den geheimen Traum, einmal bei einer Miss Wahl mitzumachen, meint Diesner. Die Wahl habe sie auch als eine mentale Herausforderung betrachtet. Sie sei alleine zur Miss-Wahl gekommen und habe sich gefreut als sie ein paar alte Schulfreundinnen im Publikum erblickte. „Die Krone ist natürlich traumhaft für mich“, sagt Miss Göttingen. Im Savoy sei Diesner nicht mehr oft. “Die Partyzeiten sind vorbei, wenn man das Studium abgelegt hat. Ich bin nicht die größte Partymaus“, sagt die Ärztin.

Auf den zweiten Platz der Miss-Wahl kam Lisa Mümmler aus Einbeck. Jana Nickel aus Bad Vilbel bei Frankfurt am Main belegte den dritten Platz. Die Miss-Germany-Corporation führt jährlich 150 Wahlen durch und ist damit nach eigenen Angaben der größte Veranstalter von Schönheitswettbewerben in Deutschland. Die 13 Kandidatinnen gaben kurze Interviews, in denen sie sich vorstellten und ihre Hobbys schilderten. Diesner spielt Klavier und backt gerne. Mümmler, die eine Ausbildung zum Optiker absolviert, nennt ihren Hund als ihr Hobby. Die Altenpflegerin Nickel gab Kunstturnen als ihr Hobby an. Die jüngsten Kandidatinnen waren 19 Jahre alt, die ältesten 28. Anmelden konnten sich die Teilnehmerinnen online.

„Jetzt muss ich mich erstmal mit dem Gedanken anfreunden, Göttingen bei der Wahl zur Miss Niedersachsen zu vertreten“, sagt Diesner. Eine Freundin könnte ihr dabei helfen. Die sei Make-up-Artist. „Vielleicht sollte ich die für das nächste Event mal ordern und um Hilfe bitten“. Die Vorbereitungen machten sie aber nicht nur nervös. Sie betrachte sie auch als etwas Schönes: „Das Kleid das ich grade anhab, hab ich von einer Schwester geliehen. Nun werde sie ein Neues kaufen. Ihr Freund wüsste noch gar nichts von der Miss-Wahl. „Er verbringt das Wochenende mit Freunden im Amsterdam. Ich überrasche ihn, wenn er morgen heimkommt damit, dass wir demnächst Urlaub mit einem Mercedes machen“, sagt Diesner. Die Miss Göttingen hat unter anderem einen Wochenend-Urlaub mit neuem Mercedes- Benz Wagen der A-Klasse gewonnen. Die Wahl zur Miss-Niedersachsen ist am 4. Januar 2019 in der Ernst-August-Galerie in Hannover. Wer sich dort qualifiziert, kommt in das Bundesfinale.

Von Julian Habermann

„Rauf aufs Rad fürs Klima“ – unter diesem Motto ruft die Stadt Göttingen zur Teilnahme an der bundesweiten Fahrrad-Aktion Stadtradeln vom 3. bis 23. Juni teil. Highlight der diesjährigen Strecke soll am Sonntag, 17. Juni, eine Radpartie über Bühren nach Adelebsen und zurück werden.

13.05.2018

Eine Tanzperformance mit vier Künstlerinnen bietet das Kaz im Jungen Theater an. Es geht um das Thema Frau sein.

13.05.2018
Göttingen Internationaler Museumstag - Sammlungen und Museen geöffnet

Am internationalen Museumstag hatten zahlreiche Museen und universitäre Sammlungen geöffnet. Unipräsidentin Ulrike Beisiegel hat den Aktionstag am Sonntagvormittag eröffnet.

14.05.2018