Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Löscharbeiten „störungsfrei und ungehindert“
Die Region Göttingen Löscharbeiten „störungsfrei und ungehindert“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 02.01.2018
Feuerwerkskörper in Aktion: Zu dem Einsatz der Polizei in der Neujahrsnacht 2018 haben sich neue Erkenntnisse ergeben. Quelle: JV
Anzeige
Grone

Die neuen Erkenntnisse ergaben sich am Dienstag bei der Nachbereitung des Einsatzablaufes: „Entgegen erster Mitteilungen ergaben sich hierbei Hinweise darauf, dass sich einzelne Szenarien doch etwas anders zugetragen haben als in ersten internen Berichten zunächst übermittelt“, heißt es in der Mitteilung der Polizei Göttingen.

50 bis 60 Personen auf dem Jonaplatz

Nach Mitternacht haben sich am Montag beim Eintreffen der ersten Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei sowie des ersten Löschtrupps der alarmierten Feuerwehr etwa 50 bis 60 Personen auf dem Jonaplatz aufgehalten. Noch als sich die beiden Beamten und die Feuerwehrkameraden zu Fuß auf dem Weg zum Brandort befanden, wurden aus der Menschenansammlung heraus weiterhin Böller und andere Feuerwerkskörper angezündet und auch geworfen, teilte die Polizei mit. Dabei rollten beziehungsweise flogen pyrotechnische Gegenstände zum Teil auch in Richtung der herannahenden Einsatzkräfte. Nach Auswertung von Zeugenaussagen will die Polizei hierzu das Vorliegen weiterer Straftatbestände prüfen.

Anzeige

Weitere Einsatzkräfte nach Grone gerufen

Es wurden nach Polizeiangaben sofort Einsatzkräfte der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen, die in den Präventiveinsatz in der Innenstadt eingebunden waren, nach Grone entsandt, um die weiteren erforderlichen Maßnahmen zur Sicherung von Anwohnern und Löscharbeiten zu gewährleisten. Nach Ansprache der Menschenansammlung und Aufforderung zum Verlassen des Bereiches durch die Beamten konnten die Löscharbeiten danach störungsfrei und ungehindert ablaufen.

Wegen des Brandes in dem betroffenen Wohnhaus hat das 1. Fachkommissariat inzwischen die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung übernommen. Sachdienliche Hinweise zum gesamten Geschehen in der Sollingstraße und auf dem Jonaplatz nimmt die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/491-2115 entgegen.

Von Angela Brünjes

02.01.2018
14.01.2018
Anzeige