Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neue IGS Göttingen soll eigene Oberstufe bekommen
Die Region Göttingen Neue IGS Göttingen soll eigene Oberstufe bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:57 28.10.2019
Das Gebäude der ehemaligen Hans-Christian-Andersen-Schule wird zurzeit saniert. Dort sollen die 10. Klassen und die künftige Oberstufe der neuen IGS einziehen. Quelle: Ulrich Schubert
Anzeige
Göttingen

Die Neue IGS in Göttingen-Weende soll eine eigene Oberstufe bekommen. 2021 sollen die ersten Sek-II-Schüler dort unterrichtet werden – wenn das Land Niedersachsen zustimmt. Die Schulpolitiker im Rat der Stadt haben die Stadtverwaltung jetzt beauftragt, einen entsprechenden Antrag zu stellen. Zugleich soll sie eine mögliche Kooperation mit der IGS Bovenden prüfen.

Als 2015 die Neue IGS an den Start ging, warb sie damit, dass die Kinder nach der 10. Klasse auch eine Oberstufe belegen und so das Abitur machen können. Genehmigt aber ist die Schule bisher aber nur bis Klasse Zehn. Eine Oberstufe kann erst beantragt werden, wenn sich in den Jahrgängen acht und neun abzeichnet, dass genügend Schüler den erforderlichen Leistungsstand erreichen. An der Neuen IGS gibt es aber erst jetzt erstmals diese Jahrgänge – sie hatte 2015 zunächst nur mit dem 5. Jahrgang begonnen.

Ausreichend Schüler durch Seiteneinsteiger

Und die Zahlen sehen aus: Nach aktuellem Leistungsstand werden aus dem jetzt 9. Jahrgang 46 Schüler und aus dem 8. Jahrgang 54 Schüler den Sek.-I–Abschluss erreichen. 54 potenzielle Oberstufenschüler sind für eine Genehmigung einer Oberstufe erforderlich. Da die anderen Göttinger Gesamtschulen im Oberstufenbereich aber überfüllt sind, dürfte die erforderliche Zahl mit Seiteneinsteigern erreicht werden, erklärte die Schuldezernentin Maria Schmidt.  

Geplant ist eine vierzügige Oberstufe. Fehlende Fächer sollen die Schüler über die sogenannte Stadtleiste an anderen Schulen belegen können. Unterrichtet werden sollen die Schüler im Gebäude der ehemaligen Hans-Christian-Andersen-Schule gleich nebenan. Dort waren bisher Klassen der Volkshochschule untergebracht. Sie sind bereits ausgezogen. Das Gebäude wird saniert. Schon im nächsten Schuljahr sollen die ersten 10. Klassen der Neuen IGS dort einziehen.

Zwei Oberstufen an benachbarten Schulen

Mit der neuen Oberstufe könnte eine Kooperation mit dem Landkreis Göttingen zur Schulbelegung in Schieflage geraten. Vereinbart ist, dass auch Stadtschüler die kreiseigene IGS in Bovenden besuchen können. Damit sollten die Bovender IGS gestärkt und Göttinger IGS entlastet werden. Schon 2016 hatten die IGS Bovenden und die Neue IGS zudem Gespräche über eine gemeinsame Oberstufe geführt.Überraschend hatte der Landkreis dann 2017 eine Oberstufe nur für Bovenden beantragt. Jetzt zieht die Neue IGS nach.

Vor diesem Hintergrund setzten SPD und Grüne laut Schmidt im städtischen Schulausschuss einen Zusatz zum Oberstufen-Auftrag durch: Sie soll erneut prüfen ob und wie eine Kooperation mit Bovenden doch noch möglich ist.

Von Ulrich Schubert

Als ihr WG-Haus in der Keplerstraße Ende September in Flammen aufging, standen die elf Studierenden auf der Straße. Nach einem Aufruf im Tageblatt und zahlreichen Spenden ziehen sie bald in neue Wohnungen – sechs davon sogar zusammen.

28.10.2019
Göttingen Vermisste Person in Göttingens Weststadt Suche abgebrochen, Fortsetzung am Montagmorgen

Ein ständig kreisender Polizeihubschrauber über der Göttinger Weststadt hat am Sonntag viele Bürger verunsichert. In Social-Media-Kanälen spekulieren viele über ein Verbrechen und die Suche nach einem gefährlich Täter. Sie irren.

27.10.2019
Göttingen Bauausschuss des Göttinger Stadtrates Mehr als 900 Wohnungen im Gothaer Park

Mit einem städtebaulichen Vertrag für den Gothaer Park zwischen Geismarlandstraße und Wörthstraße hat sich der Bauausschuss des Stadtrates befasst. Mehr als 900 Wohnungen sollen hier gebaut werden – wenn alles klappt.

27.10.2019