Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neue Naherholungsflächen am Kiessee in Göttingen
Die Region Göttingen Neue Naherholungsflächen am Kiessee in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 30.01.2015
Von Michael Brakemeier
Im südlichen Bereich des Göttinger Kiessees sollen Naherholungsflächen entstehen. Quelle: EF
Anzeige
Göttingen

Geplant ist die Umwandlung von Ackerfläche in eine naturnahe und extensiv genutzte Fläche, die mit Weiden, Röhricht und Büschen bepflanzt werden soll. Ein Wasserlauf und Kiesbänke sind geplant. Über einen Schotterweg, so die Planung der Landschaftsplaner Wette und Gödecke, kann das neue Gebiet, bei dem es sich um die Ausgleichsfläche für den Bau eines Hochsicherheitshauses für psychisch erkrankte Straftäter am Göttinger Leineberg handelt, umrundet werden. Finanziert wird das städtische Projekt indirekt vom Land Niedersachsen. Es zahlt für zerstörte Natur durch einen Ablösebetrag in Höhe von 196 360 Euro an die Stadt. Die Kosten für die neuen Naherholungsflächen gibt die Stadt mit 121 000 Euro. Bereits im Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Gestaltungskonzept für die Ausgleichsfläche Quelle: EF
Übersicht des neuen Gestaltungskonzepts Quelle: EF

2011 hatte die Stadt den Bereich östlich der neuen Fläche umgestaltet. Dort gibt es einen neuen Bach mit Wasserpflanzen und breiten Kiesufern, außerdem einen künstlichen Hügel. Auch die damaligen Kosten von mehr als 150 000 Euro waren durch Ausgleichs- und Kompensationsmaßnahmen finanziert worden. Diese waren mit der Erweiterung der Autobahn 7 sowie den Hochwasserschutzbauten nötig geworden. Heute, so die Einschätzung der Verwaltung, werde diese Fläche von Besuchern gut genutzt. mib