Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neue Vorsitzende der GCJZ Göttingen
Die Region Göttingen Neue Vorsitzende der GCJZ Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 09.04.2019
Esther Heling-Hitzemann ist die neue Vorsitzende der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Göttingen. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Die Theologin Esther Heling-Hitzemann ist die neue Vorsitzende der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) Göttingen. Die 61-Jährige gehört zur Reformierten Gemeinde Göttingen, ist dort als Predigerin im Ehrenamt ordiniert und wohnt in Herberhausen. Bis Sommer 2018 hat sie als Lehrerin für die Fächer Deutsch und evangelische Religion am Gymnasium Herzberg gearbeitet, sie war auch als Leiterin der Fachgruppe Religion tätig. „Im Sommer bin ich dort ausgeschieden und habe jetzt Zeit für neue Aufgaben“, sagt sie gegenüber dem Tageblatt. Als die Frage von GCJZ-Mitgliedern an sie herangetragen wurde, ob sie sich die Arbeit als Vorsitzende vorstellen kann, habe sie ja gesagt. Denn: „Es ist mir wichtig, dass die Gesellschaft weiter arbeiten kann.“

Zerwürfnis Anfang des Jahres

In der GCJZ ist die gebürtige Rheinland-Pfälzerin seit knapp 20 Jahren. Sie hat mehrfach in Projektchören der Gesellschaft mitgesungen. Bereits als Lehrerin habe sie versucht, Beziehungen zwischen der Schule und der Jüdischen Gemeinde Göttingen durch Besuche der Schüler in der Synagoge herzustellen, um das Verständnis füreinander zu fördern. „Mir liegt eine Zusammenarbeit von christlicher und jüdischer Seite auf Augenhöhe am Herzen“, betont Heling-Hitzemann. Die GCJZ habe in der Zeit ihres inzwischen 60-jährigen Bestehens „unheimlich viel Gutes und Wertvolles geleistet“, betont die Mutter von drei erwachsenen Kindern. Ihre kurzzeitige Vorgängerin im Amt, Bettina Kratz-Ritter (sie hatte das Amt nach dem Rücktritt des Vorsitzenden Heiner J. Willen vor einem Monat kommissarisch übernommen), habe nach einem Zerwürfnis Anfang des Jahres Gespräche mit Vertretern der Jüdischen Gemeinde Göttingen geführt, auf die jetzt aufgebaut werden könne. Befragt nach konkreten Ideen, sagt Heling-Hitzemann, dass die gemeinsam im neugewählten Vorstand erarbeitet werden sollen.

Zu einem Missverhältnis zwischen christlicher und jüdischer Seite war es aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen bei der Gestaltung eines Konzertes zum Holocaust-Gedenktages gekommen.

Von Ulrich Meinhard

Regional Pflanzenzüchter KWS Einbeck - Neue Kältezentrale hilft Energie sparen

Moderne Technik kann aus Wärme Kälte werden lassen. Der Prozess hilft sogar beim Einsparen von Energie. Eine solche Kältezentrale läuft seit einem Jahr beim Einbecker Pflanzenzuchtbetrieb KWS Saat SE.

12.04.2019

Zwei Männer, ein Lebenstraum. Tim David Müller-Zitzke und Dennis Vogt mussten einige Hürden nehmen auf ihrer Fahrt in die Antarktis. Im Göttinger Kino Lumiere läuft jetzt ihr Film. Beide sind dazu eingeladen.

09.04.2019

Der Präsident der Privaten Hochschule Göttingen, Prof. Frank Albe, hat Markus Quirin zum Professor für Persönlichkeitspsychologie ernannt. Zugleich will Quirin seine Forschung an der TU München fortsetzen.

09.04.2019