Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neue Wanderkarten nach 31 Jahren
Die Region Göttingen Neue Wanderkarten nach 31 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 20.10.2017
Drei Jahre lang hat eine Arbeitsgruppe an den neuen Karten gearbeitet: Oratsratsmitglied Michael Kupke. Quelle: Caspar
Anzeige
Groß Ellershausen

Spaziergänger, so Göttingens Verwaltungssprecher Detlef Johannson, dürften landwirtschaftliche und forstwirtschaftliche Wege nutzen. Würden diese aber als Wanderwege ausgewiesen, hafte der Eigentümer bei Unfällen. Dieses Risiko habe die Eigentümergemeinschaft der meisten Wege nicht tragen wollen.

„Immerhin haben wir nun wieder aktuelle Karten“, betont Ortsratsmitglied Michael Kupke (CDU). Die alten Karten hätten noch aus dem Jahr 1986 gestammt. Auf ihnen seien Baugebiete wie Am Winterberg in Knutbühren oder der Gesundbrunnen in Elliehausen nicht ausgewiesen gewesen. In den vergangenen 31 Jahren sei das Groner Industriegebiet deutlich gewachsen und das Gewerbegebiet auf der Siekhöhe entstanden. 1986 habe es auf dem alten Bahndamm auch noch keinen Rad- und Wanderweg gegeben.

„Die neuen Karten, die der städtische Fachbereitsleiter Bauordnung und Vermessung, Hartmut Kompart, mit uns erstellt hat, weisen auf Wanderziele mit schönem Fernblick hin“, berichtet Kupke. Die geografischen Koordinaten seien angegeben. Die Karten wiesen auf das richtige Verhalten im Wald hin. Sie verzeichneten die Bushaltestellen und den öffentlichen Parkplatz am Sportplatz in Groß Ellershausen, wo der Ortsrat demnächst ebenfalls eine Infotafel aufstellen wolle.

„Die hölzernen, erneuerungsbedürftigen Ständer mit den neuen Karten stehen vor der Alten Schule in Groß Ellershausen, wo unsere Arbeitsgruppe tagte, am Bolzplatz in Hetjershausen und am Schießplatz im Börltal“, berichtet Kupke. Eine neue Infotafel solle demnächst am Kinderspielplatz in Knutbühren entstehen. Dort habe es 1986 bereits eine Tafel gegeben. Sie sei aber durchgefault und habe entfernt werden müssen. Eine weitere Tafel plane der Ortsrat am Bahndamm in der Nähe des Hotels Freizeit In.

Eine Gesamtkonzeption für Wanderwege auf dem Gebiet der Stadt Göttingen gebe es nicht, bedauert Verwaltungssprecher Johannson. Für den Stadtwald habe die Forstverwaltung gemeinsam mit der Göttinger Sektion des Deutschen Alpenvereins ein neues Wanderwegesystem entwickelt. Die nötigen Schilder und Zeichen würden bis Frühjahr 2018 angebracht.

Aktuelle Wanderkarten, so Johannson, hingen in Herberhausen und in Nikolausberg. Die Karten in Roringen würden derzeit erneuert. Der Ortsrat Weende habe sich gegen das Aufhängen von Karten der Stadt entschieden. Er bevorzuge Karten des Landkreises. Keine aktuellen Pläne gebe es in Grone, Elliehausen und Holtensen.

Von Michael Caspar

Göttingen Kinder- und Jugendbuchwoche - Autoren persönlich kennenlernen

Unter dem Motto „Trau dich! – Herausforderungen annehmen und Veränderungen bewirken“ wird von Sonntag, 22. Oktober, bis Freitag, 27. Oktober, die 49. Göttinger und 6. Northeimer Kinder- und Jugendbuchwoche der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft veranstaltet.

20.10.2017
Göttingen Wohnraum in bester Innenstadtlage - Studie für Sparkassen-Areal am Göttinger Markt

In der zweiten Hälfte des Jahres 2018 wird die Sparkasse Göttingen ihre Zentrale aus der Innenstadt in den Neubau am Groner Tor verlegen. Was dann auf dem bisherigen Areal am Markt entstehen könnte, ist Gegenstand einer städtebaulichen Studie, die am Donnerstag im Bauausschuss erstmals präsentiert wurde.

23.10.2017

Noch grünt und blüht es und doch ist es Zeit, den Garten winterfest zu machen. So bereiten sich die Kleingärtner in Geismar auf die kalte Saison vor

22.10.2017