Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ehrungen und Ernennungen
Die Region Göttingen Ehrungen und Ernennungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 28.12.2018
Kreisrätin Marlies Dornieden beim Jahresabschluss des Kreisfeuerwehrkommandos mit (v. l.) Karsten Beuermann (stellvertretender Kreisbrandmeister), Achim Spangenberg (Abschnittsleiter West), Heinrich Marx (ehemaliger Abschnittsleiter Ost), Karsten Krügener (stellvertretender Kreisbrandmeister), Stefan Kuhn (stellvertretender Abschnittsleiter West), Claus Bode (künftiger Abschnittsleiter Ost), Kai Walter (künftiger stellvertretender Abschnittsleiter Ost) und Kreisbrandmeister Volker Keilholz. Quelle: r
Anzeige
Potzwenden

Bode hatte zuvor die Funktion des stellvertretenden Abschnittsleiters Ost inne. Diese Position nimmt nun Kai Walter aus Westerode, Stadtbrandmeister der Stadt Duderstadt, ein. Walter und Bode wurden für die Dauer von sechs Jahren zum Ehrenbeamten des Landkreises Göttingen ernannt.

Zuvor wurde im Kreis der Kameradinnen und Kameraden der bisherige Abschnittsleiter, Heinrich Marx aus Seulingen, verabschiedet. Marx leitete drei Wahlperioden und damit 18 Jahre die Geschicke des Feuerwehrabschnittes Ost.

Anzeige

24 Stunden ansprechbar

Marx sei mit großer Umsicht, hoher Kompetenz und stetiger Einsatzbereitschaft an sieben Tagen in der Woche und 24 Stunden täglich versierter Ansprechpartner der Verwaltung gewesen, betonte Kreisrätin Dornieden. „Für seine Kameradinnen und Kameraden ist und war er eine wertvolle Unterstützung – mehr noch, ein Vorbild“, so Dornieden. Das hob auch Kreisbrandmeister Volker Keilholz in seinen Abschiedsworten für Marx hervor.

Außerdem erhielt der Staufenberger Gemeindebrandmeister Stefan Kuhn seine erneute Ernennung zum stellvertretenden Abschnittsleiter West. Eine besondere Ehrung wurde dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Karsten Krügener aus Windhausen in der Gemeinde Bad Grund (Harz) zuteil. Ihm überreichte Kreisrätin Dornieden im Auftrage des Niedersächsischen Ministers für Inneres und Sport, Boris Pistorius (SPD), die Ehrung für 40 Jahre aktiven Dienst im Feuerwehrwesen.

Von Matthias Heinzel