Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neuer Parkplatzärger am Göttinger Kiessee
Die Region Göttingen Neuer Parkplatzärger am Göttinger Kiessee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 30.05.2019
Immer wieder parken Autofahrer am Rad- und Fußweg an der Leine. Das wollen die Grünen künftig unterbinden. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Wieder gibt es Ärger um Wild-Parker am Göttinger Kiessee: Immer wieder stellen Autofahrer ihre Fahrzeuge am Rad- und Fußweg parallel zur Leine ab – in einem verbotenen Bereich. Jetzt soll die Verwaltung der Stadt prüfen, wie das verhindert werden kann. Schon in den Vorjahren hatte es in anderen Bereichen rund um den Freizeitsee Probleme mit widerrechtlich abgestellten Autos gegeben.

Der Vorstoß kommt von den Grünen im Rat der Stadt. Das Areal diene der Naherholung und dem Umweltschutz erklärten sie am Dienstagabend zu ihrem Antrag im Ratsausschuss für Umwelt, Klimaschutz und Mobilität. Natur, Fußgänger und Radfahrer sollten hier besonders geschützt werden – auch vor Autofahrern und Autos.

Hinweisschild wirkungslos

Dabei geht es um einen breit angelegten Fuß und Radweg, der vom Sandweg im Bereich des Flütheeinlaufs parallel zur Leine zum Rosdorfer Weg führt. Dort ist an der Einfahrt ein kleiner Parkplatzbereich ausgewiesen. Immer wieder aber nutzen Autofahrer auch den weiterführenden Rad- und Fußweg sowie seine Randbereiche als Parkfläche – vor allem zu Stoßzeiten bei gutem Wetter oder Veranstaltungen am See. Die Verwaltung habe zwar nach Bürgerbeschwerden ein zusätzliches Hinweisschild zum Durchfahrtsverbot montiert, das aber zeige keinerlei Wirkung.

Eine Situation, die auch die anderen Fraktionen im Ausschuss nicht hinnehmen wollen. Jetzt soll die Verwaltung prüfen, „welche baulichen oder ordnungsrechtlichen Maßnahmen zielführend sind“, den Rad- und Fußweg sowie seine Nutzer besser zu schützen.

Parkplatz im Überschwemmungsgebiet

Vor acht Jahren hatte die Stadt bereits auf einer Fläche auf der anderen Seite des Sandweges parken verboten. Auf der Wiese direkt an der Flüthe hatte sich seit den 1970-Jahren durch steten Gebrauch ein immer größer werdender provisorischer Parkplatz gebildet. Der Haken: Die Fläche liegt im Landschaftsschutzgebiet und ist als Überschwemmungsbereich ausgewiesen. Seit 1991 gab es eine Ausnahmegenehmigung für die Parkplatznutzung. Dagegen protestierte 2011 die SPD. Die Genehmigung wurde zurückgezogen. Weil das viele Autofahrer ignorierten, ließ die Verwaltung schließlich massive Steinquader als Absperrung aufstellen.

Seit 2014 Jahren eroberten Autofahrer bei starkem Besucherandrang schließlich immer wieder eine landwirtschaftlich genutzte Wiese an der Westseite der Parkanlage – zum Verdruss des Bauern. Vor zwei Jahren gab die Stadt dem Parkdruck und einem weiteren Antrag der SPD-Fraktion nach: Sie legte auf der Wiese in unmittelbarem Anschluss eines bestehenden Parkplatzes eine weitere geschotterte Fläche an.

Von Ulrich Schubert

Göttingen Verschärfung des Sexualstrafrechts - Zahl der Sexualdelikte in Göttingen gestiegen

Die Zahl der Anzeigen wegen Sexualdelikten in Niedersachsen ist gestiegen – so auch in Göttingen. Ein Grund könnte die Verschärfung des Sexualstrafrechts sein.

30.05.2019

Göttingen hat einen neue Attraktion: Seit dieser Woche hat der Trampolinpark "World of Jumpers" eröffnet. Zur Eröffnung kamen zahlreiche begeisterte Kinder und Jugendliche in den neuen Freizeitpark an der Reinhard-Rube-Straße 27.

02.06.2019

Der Göttinger Jens-Olaf Grune hat während der Regional-Konferenz der Pflegekammer Niedersachsen Verhandlungen „mit den anderen Selbstverwaltungsorganen auf Augenhöhe“ gefordert.

30.05.2019