Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neues Semester an der Universität des dritten Lebensalters
Die Region Göttingen Neues Semester an der Universität des dritten Lebensalters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 08.03.2012
Von Michael Brakemeier
„Weit gefächertes Seminar- und Vorlesungsprogramm“: Die Universität des dritten Lebensalters startet das neue Semester.
„Weit gefächertes Seminar- und Vorlesungsprogramm“: Die Universität des dritten Lebensalters startet das neue Semester. Quelle: CH
Anzeige
Göttingen

„Neben vielen hoch interessanten Seminaren und Vorlesungen aus den Bereichen der Geisteswissenschaften wie Theologie, Philosophie, Literatur und Geschichte und vielem mehr in diesem Sommersemester mit einem neuen Fachbereich: Wirtschaftswissenschaften“, kündigt Eckhardt Stolzenberg, stellvertretender  Vorsitzender der UDL, an. Mit dem Seminar „Staatsschuldenkrise und Inflationsgefahren – Strategien zur Optimierung eigener Finanzanlagen“ will Prof. Horst Keppler „Licht ins Dunkel von Chancen und Risiken verschiedener Kapitalanlagen“ bringen.

Ebenso neu im Dozentenkreis ist die Kunsthistorikerin  Dr. Friederike Schmidt-Möbus mit einem Seminar aus dem Bereich der Kunstgeschichte: „Worpswede – Geschichte einer Künstlerkolonie“. In diesem Seminar will sie nicht nur kunstgeschichtlichen Fragestellungen nachgehen, sondern das Zusammenleben  unterschiedlicher Charaktere von Malern und Schriftsteller in der Künstlerkolonie mit ihren differenzierten Ausdruckformen thematisieren. Den Abschluss des Seminars bildet eine Exkursion nach Worpswede.

Abwechslungsreich

„Neben den Geisteswissenschaften nehmen die Fachbereich Geschichte, Kunstgeschichte, Literatur und Musik einen überwiegend großen Raum ein“, sagt Stolzenberg. Die UDL habe bei ihrer Planung des Semesters „auch diesmal ein sehr weit gefächertes, abwechslungsreiches und anspruchsvolles Seminar- und Vorlesungsprogramm“ zusammengestellt. So böten im Sommersemester 27 Dozenten der UDL mehr als 30 Seminare an.

Die Auftaktvorlesung am Montag, 16. April, hält Prof. Doris Lemmermöhle zum Thema „Göttinger Frauen-Zimmer zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Gelehrt, anmutig, angepasst und widerständig“. Beginn ist um 12 Uhr im Hörsaal 102 im Zentralen Hörsaalgebäude (ZHG), Platz der Göttinger Sieben.