Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neuwahlen beim DRK-Kreisverband Göttingen-Northeim
Die Region Göttingen Neuwahlen beim DRK-Kreisverband Göttingen-Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 16.07.2013
Mit dem Präsidenten des DRK-Kreisverbands Rolf Parr (l.): Scharner, Ahlborn und Kupke (v.l.).
Mit dem Präsidenten des DRK-Kreisverbands Rolf Parr (l.): Scharner, Ahlborn und Kupke (v.l.). Quelle: EF
Anzeige
Göttingen/Northeim

Der Rettungsdienst habe ein höheres Einsatzaufkommen gehabt mit der Folge, dass die ehrenamtlichen Schnelleinsatzgruppen aus Northeim und Uslar häufiger hinzugerufen wurden. Fast 4700 Personen hätten sich 2012 durch das DRK schulen lassen. Der in die Jahre gekommene Fuhrpark der Kreisbereitschaften aus Göttingen und Northeim sei teilweise modernisiert worden, um für die Aufgaben der Medical Task Force (MTF) gut aufgestellt zu sein.

Die Ehrenmitgliedschaft für Gisela Scharner besiegelte der Präsident des Kreisverbands, Rolf Parr, mit einer Urkunde. Für lange Vorstandsarbeit und großen Einsatz im Ortsverein wurden Susanne Kupke (Groß Ellershausen) und Gerhard Ahlborn (Schönhagen) mit der Henry-Dunant-Medaille geehrt. 

Turnusmäßig wurde bei der Mitgliederversammlung ein neues Präsidium gewählt, auf Grund einer Satzungsänderung erstmals für vier Jahre. Präsident bleibt Rolf Parr. Sein Vertreter ist Wolf-Dietrich Neuhaus, er ist auch Beauftragter für Katastrophenschutz im Bereich Göttingen und zuständig für Liegenschaften

Thomas Pollok behandelt Rechtsfragen, Axel Rümenap die Finanzen. Für Jugend und Ausbildung wurde Torsten Meyer gewählt. Markus Roessler ist Kreisverbandsarzt. Als Konventionsbeauftragte wirkt Karen Pollok.

Ortsvereinsbeauftragte im Bereich Göttingen ist Sigrid Wegner, sie löste Karin Schlie und Manfred Cabanus ab. Gisela Meyer und Renate Andermann kümmern sich um den Bereich Northeim.

300 Mitarbeiter und fast 800 Helfer

Günther Wieland agiert als Kreisbereitschaftsleiter Göttingen, Rolf Siepert und Manuela Steppatis leiten die Kreisbereitschaft Northeim. Adolf Schrott ist Beauftragter für Katastrophenschutz im Bereich Northeim. Christian Vogel leitet das Jugendrotkreuz.

Der DRK-Kreisverband Göttingen-Northeim zählte Ende 2012 9972 Mitglieder in 72 Ortsvereinen. Angeschlossen sind drei Kindertagesstätten in Bovenden, Sohlingen und Volpriehausen sowie die gemeinnützigen GmbHs der Pflegedienste Northeim, der Rettungsdienste in Südniedersachen und die Rettungsdienste in Stadt und Landkreis Göttingen sowie die Ambulante Pflege Südniedersachsen.

Insgesamt beschäftigt das DRK gut 300 Mitarbeiter und fast 800 Helfer in den vier Bereitschaften Gande (Bad Gandersheim), Göttingen, Northeim und Solling (Uslar) sowie in den Jugendrotkreuzgruppen Göttingen, Northeim und Bad Gandersheim.

Weitere Helfer sind in den Bewegungsprogrammen, der Breitenausbildung, der Blutspende und anderen Angeboten des DRK-Kreisverbandes Göttingen-Northeim aktiv.

Von Ute Lawrenz