Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Nobelpreisträger-Rondell in Göttingen mit Farbe beschmiert – Staatsschutz ermittelt
Die Region Göttingen

Nobelpreisträger-Rondell in Göttingen mit Farbe beschmiert - Staatsschutz ermittelt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 19.01.2021
Das Nobel-Rondell auf dem Göttinger Stadtfriedhof ist wieder beschmiert worden.
Das Nobel-Rondell auf dem Göttinger Stadtfriedhof ist wieder beschmiert worden. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Ziel eines Farbanschlags ist das Rondell der Nobelpreisträger auf dem Städtischen Friedhof in Göttingen-Grone geworden. „Alles Lüge – Q“ steht seit dem Wochenende mit Sprühfarbe auf der Säule in der Mitte des Rondells, die acht Gedenktafeln am Rand des Rondells sind ebenfalls mit Farbe beschmiert worden. Am Sonntag waren Beamte der Polizei vor Ort, um Spuren zu sichern. Auf Tageblatt-Nachfrage wollte die Polizei aber am Sonntagnachmittag noch keine weiteren Angaben zu der Tat machen. Mögliche Hinweise auf die Täter müssten erst noch ausgewertet werden. Inzwischen hat das Staatsschutzkommissariat der Polizeiinspektion Göttingen die weiteren Emittlungen aufgenommen, teilte die Pressestelle mit.

Der Buchstabe „Q“ taucht auch andernorts in Göttingen auf, hier im Kaiser-Wilhelm-Park. Quelle: Hannah Rudolph

Lesen Sie auch

Der Buchstabe „Q“ taucht aktuell wiederholt als Bestandteil von Farbschmierereien in Göttingen auf. Unter anderem im Kaiser-Wilhelm-Park wurden Bauwerke mit entsprechenden Bildern besprüht.

Sachdienliche Hinweise werden unter Telefon 0551/491-2115 entgegengenommen.

Von Tammo Kohlwes