Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Nörten-Hardenberg: Kämmerer präsentiert Haushaltsentwurf 2014
Die Region Göttingen Nörten-Hardenberg: Kämmerer präsentiert Haushaltsentwurf 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 25.09.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Mit einem Defizit ist im Finanzhaushalt zu rechnen – mit Ausgaben von rund 15,3 Millionen Euro gegenüber Einnahmen von 14,6 Millionen Euro; derzeit fehlen rund 700 000 Euro.

Belastend wirkten sich die Finanzausgleichszahlungen aus, die aus den hohen Steuereinnahmen von Oktober 2012 bis September 2013 resultierten, erklärte Werner. Die Kommune rechne allerdings noch mit Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer.

Anzeige

So könne sich das Defizit verringern. Neue Kredite sollen nicht aufgenommen werden. Auch eine Anhebung der Steuerhebesätze mit 320 Prozent bei den Grundsteuern und, seit 26 Jahren unverändert, 330 Prozent bei der Gewerbesteuer komme nicht in Frage.

70 000 Euro für ein neues Feuerwehrfahrzeug

Die Konsequenz sei ein Sparhaushalt, um die Gesamtverschuldung weiter abzubauen.  Insgesamt sieht der Finanzfachmann den Flecken auf einem guten Weg. 12,6 Millionen Euro Schulden hatte die Gemeinde vor zehn Jahren. Bis Ende 2014 sollen sie auf knapp 6,6 Millionen Euro sinken.

Investiert werden dennoch 138 000 Euro für Wasser- und Abwasserleitungen im Zuge der Altstadtsanierung in Nörten-Hardenberg. 200 000 Euro stellt die Kommune für die Sportanlage Bünte ein. Mit 45 000 Euro schlagen die Investitionszuschüsse an konfessionelle Träger von Kindertagesstätten zu Buche.

80 000 Euro sind für Brandschutzmaßnahmen in der Johann-Wolf-Schule und im Sporthaus Sudershausen angesetzt, 70 000 Euro für ein neues Feuerwehrfahrzeug mit Wassertank in Sudershausen.

Von Ute Lawrenz