Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Nora Krug erhält Evangelischen Buchpreis 2019
Die Region Göttingen Nora Krug erhält Evangelischen Buchpreis 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 03.06.2019
Nora Krug bekommt Evangelischen Buchpreis 2019 (Themenfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Die Autorin und Illustratorin Nora Krug wird am Mittwoch mit dem Evangelischen Buchpreis 2019 ausgezeichnet. Sie wird für ihr im vergangenen Jahr erschienenes Buch „Heimat - Ein deutsches Familienalbum“ ausgezeichnet, wie das Evangelische Literaturportal mit Sitz in Göttingen mitteilte. Der Evangelische Buchpreis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird seit 1979 verliehen. Vorsitzender des Literaturportals ist der hannoversche Landesbischof Ralf Meister.

Mit dem Buch habe Krug eine „persönliche Spurensuche“ zum Thema Heimat vorgelegt, urteilte die Preisjury: „Eine kiloschwere, fulminante und faszinierende Bild- und Wortwelt saugt den Leser, die Leserin in eine Familiengeschichte.“ Die Jury wählte das Buch aus 99 Vorschlägen von Leserinnen und Lesern aus.

Ein Buch wie ein handgeschriebenes Album

Krug spüre für ihr Erinnerungsbuch den Verstrickungen ihrer Familie in die Geschichte des „Dritten Reichs“ nach, hieß es weiter. Sie recherchiere in Archiven, sichte Familienfotos, befrage „verschollene“ Verwandte und skizziere Objekte, die symbolisch für eine vergangene Zeit stünden. „In diese großartig gezeichnete und beschriftete Collage webt sie Deutungen und Interpretationen ein, die helfen zu verstehen, was gewesen ist.“ Das Ergebnis ihrer Suche sei ein Buch, das wie ein handgeschriebenes Album wirke.

Nora Krug wurde 1977 in Karlsruhe geboren und studierte Bühnenbild, Dokumentarfilm und Illustration in Liverpool, Berlin und New York. Sie erhielt zahlreiche Preise und Förderungen. Krug ist Professorin für Illustration an der „Parsons School of Design“ in New York und lebt im Stadtteil Brooklyn.

Nora Krug, Heimat - Ein deutsches Familienalbum, Penguin Verlag, München 2018, 288 Seiten, 28 Euro

Von epd

Ein großer Teil der Göttinger Stadtfläche ist mit Bäumen bewachsen. In öffentlichen Parks stehen rund 31.000 Schattenspender. Der Kiessee ist die größte, der Stadtwall die älteste Grünanlage. Zudem gibt es viele weitere Parks und Gärten.

06.06.2019

Vor 17 Jahren ist der Verein Jüdisches Lehrhaus Göttingen gegründet worden. Das wird vom 13. bis 16. Juni mit Kulturtagen in der Begegnungsstätte Restaurant Löwenstein gefeiert.

02.06.2019

Von Australien bis in die USA verstreut sind die Angehörigen des Familienverbandes Luyken/Leuken. Die meisten leben aber in Deutschland, fast 100 sind zum Familientag nach Göttingen gekommen.

02.06.2019