Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Online lernen: Geld für mobile Endgeräte an Schulen in Stadt und Landkreis Göttingen
Die Region Göttingen

Online lernen: Mittel für mobile Endgeräte an Schulen in Stadt und Landkreis Göttingen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 23.09.2020
Auch im Landkreis Göttingen erhalten die Schulen Fördergelder zur Anschaffung mobiler Endgeräte. Quelle: dpa
Anzeige
Landkreis Göttingen

Bundesregierung und Länder hatten im Juni beschlossen, 500 Millionen Euro für die Anschaffung mobiler digitaler Endgeräte für Schüler, die nicht über Geräte verfügen, bereitzustellen. Die Stadt Göttingen erhalte 694.977 Euro für schulgebundene mobile Geräte, teilte die Göttinger Landtagsabgeordnete Gabriele Andretta mit. Der Landtagsabgeordnete Gerd Hujahn (Hann. Münden) erklärte, alle Schulen im Landkreis erhielten entsprechende Fördermittel.

„Die Corona-Pandemie hat abermals deutlich gemacht: Sozialer Status und Bildungsnähe der Familie, aber auch das Geschlecht stellen Schülerinnen und Schülern immer noch vor völlig unterschiedliche soziale und technische Bedingungen für das häusliche Lernen“, so die SPD-Politikerin. Beim Home-Learning habe mal das eigene Zimmer, die Unterstützung der Eltern oder eben ein Endgerät gefehlt. Mit dem Sofortprogramm sollen die Schulen nun in die Lage versetzt werden, möglichst vielen Schülern, wenn notwendig, digitalen Unterricht zu Hause zu ermöglichen, heißt es in einer Mitteilung von Andrettas Wahlkreisbüro.

Anzeige

Wedrins: Nach Lockdown „umgehend“ auf Problem hingewiesen

Die Göttinger SPD hätte „umgehend nach den coronabedingten Schulschließungen“ auf das Problem fehlender Tablets und Rechner hingewiesen und die Stadt aufgefordert, dafür zu sorgen, dass alle Schüler mit geeigneter EDV ausgestattet würden, heißt es in der Mitteilung. „Ungleichen sozialen oder wirtschaftlichen Verhältnissen kann jetzt endlich zumindest ein wenig entgegen gesteuert werden“, erklärte der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Tom Wedrins.

Die Gelder seien nicht nur für mobile Endgeräte reserviert, betonte Andretta. „Mit den Mitteln soll den Schulen auch ermöglicht werden, dass sie professionelle Online-Lernangebote anbieten können.“

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Hujahn: Förderung komme allen Schulen im Landkreis zugute

Gerd Hujahn, SPD-Landtagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Göttingen-Hann. Münden, erklärte, die Ausstattung mit digitalen Endgeräten komme allen Schulen im Landkreis zugute. „Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zum gleichberechtigten Lernen für alle Kinder." Fördersummen erhielten nach Mitteilung Hujahns der Flecken Bovenden in Höhe von 16872 Euro, die Gemeinde Staufenberg (8564 Euro), der Landkreis Göttingen (873000 Euro), die Stadt Göttingen (694977 Euro), die Samtgemeinde Dransfeld (11589 Euro), die Stadt Hann. Münden (34804 Euro), die Freie Waldorfschule Göttingen (188881 Euro) und der Trägerverein Unabhängige Schule Göttingen (982 Euro).

Von Stefan Kirchhoff