Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Parkgebühren in Göttingen: Pro City kritisiert Verwaltung
Die Region Göttingen Parkgebühren in Göttingen: Pro City kritisiert Verwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 13.05.2013
Von Michael Brakemeier
Quelle: Hinzmann (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

„Die letzte Erhöhung ist noch nicht mal ein Jahr her, da wird schon wieder an dieser Schraube gedreht, und das auch noch heftiger als ursprünglich geplant, sodass sich eine Steigerung von über 50 Prozent innerhalb von zwölf Monaten ergibt“, rechnet Philipp Bremer, Pro-City-Vereinsvorsitzender, vor.

In dem Argument, mit der stärkeren Erhöhung den Verlust durch wegbleibende Parker ausgleichen zu wollen, zeige sich die Einstellung der Stadt, „dass man abnehmende Besucherzahlen in der City billigend in Kauf nimmt“, sagt Bremer. Das stelle den Innenstadt-Handel, zusätzlich zu der Konkurrenz von Internet und Grüner Wiese, vor „immer größere Probleme“.

Autofahrer würden „systematisch vergrault“. Bremers Vorwurf: Die Verwaltung habe daraus folgende negative Entwicklungen etwa abnehmende Gewerbesteuereinnahmen, Leerstände, sinkende Beschäftigungszahlen und ein weniger differenziertes Angebot in der Innenstadt nicht ausreichend ins Kalkül gezogen“.

Mehr zum Thema

Das wird für manche teuer: Die Stadt Göttingen will die Parkgebühren ab 2014 deutlich erhöhen. Für eine Stunde Stillstand am Straßenrand sollen Autofahrer dann in Parkzone I (Innenstadt und Randbereiche)  1,50 Euro zahlen – 30 Cent mehr als bisher. In Parkzone II will die Stadt die Gebühr von 60 auf 70 Cent je Stunde anheben.

Ulrich Schubert 03.05.2013

„Wir können das Projekt ab 1. Januar 2014 umsetzen“: Das sagte Verkehrsplaner Sören Koss in der jüngsten Sitzung des Göttinger Bauausschusses. Er stellte die Parkraumbewirtschaftung in der Nordstadt vor. Rund 2300 Parkplätze gibt es zwischen Innenstadt, Weender Landstraße und Bundesstraße 27. Seit Jahren klagen Anwohner, dass sie kaum Parkplätze finden.

Britta Bielefeld 17.01.2014
Göttingen Göttingen startet Untersuchung - Parkgebühr bald auch in Nordstadt

Autofahrer sollen künftig bezahlen, wenn sie in der Göttinger Nordstadt parken. Nach groben Schätzungen könnte die Stadt alleine hier bis zu 200 000 Euro zusätzlich im Jahr einnehmen. Außerdem hoffen die Ratspolitiker, mit der sogenannten Parkraumbewirtschaftung den ständigen Suchverkehr einzudämmen.

19.12.2012