Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Penny-Markt in Hann. Münden bei Feuer komplett zerstört
Die Region Göttingen Penny-Markt in Hann. Münden bei Feuer komplett zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 19.07.2013
Feuer in Hann. Münden: Ein Penny-Supermarkt ist in der Nacht zu Freitag abgebrannt. 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
Feuer in Hann. Münden: Ein Penny-Supermarkt ist in der Nacht zu Freitag abgebrannt. 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Quelle: Burkhardt
Anzeige
Göttingen

Eine Anwohnerin bemerkte das Feuer und alarmierte die Rettungskräfte. Durch den schnellen Löscheinsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Hotel verhindert werden. Zwölf Gäste wurden von der Feuerwehr vorsorglich evakuiert, konnten aber gegen 3.45 Uhr wieder in ihre Zimmer zurückkehren.

Die Brandursache war bis zum Freitagvormittag noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei Hann. Münden laufen. Der Brandort wurde für weitere Untersuchungen beschlagnahmt.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Bundesstraße 3 bis 4 Uhr voll gesperrt werden. Rund 100 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Hann. Münden, Gimte, Bonaforth, Wiershausen, Lippoldshausen, Hemeln und Immenhausen waren im Einsatz.

Der entstandene Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Euro.

Bei einem Großbrand in Hann. Münden ist in der Nacht zu Freitag, 19. Juli, gegen 1.30 Uhr ein Penny-Markt an der Wilhelmshäuser Straße komplett zerstört worden. Menschen wurden nicht verletzt.

Brandermittler der Polizei Hann. Münden haben am Freitagvormittag den zerstörten Supermarkt in Augenschein genommen. Nach dem gegenwärtigen Stand schließen die Experten ein Fremdverschulden als Brandursache aus. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein technischer Defekt das Feuer auslöste.

Weitere Untersuchungen zur Ursache sollen in der kommenden Woche mit Hilfe eines Gutachters erfolgen. Der Brandort bleibt deshalb bis auf weiteres beschlagnahmt.

Durch die Flammen wurden auch eine angrenzende Bäckerei- und eine Bankfiliale in Mitleidenschaft gezogen. Verantwortliche des Geldinstitutes haben den vorhandenen EC-Automaten sicherheitshalber geleert.

ots/bd/dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert