Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Per Glasfaser oder Mobilfunknetz ins Internet
Die Region Göttingen Per Glasfaser oder Mobilfunknetz ins Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 20.03.2012
Anzeige
Nörten-Hardenberg

246 Unterschriften seien in dem 360-Einwohner-Dorf Elvese für eine bessere Datenübertragung zusammengekommen. Für das Dorf komme laut Verwaltung die Anbindung an das Glasfasernetz der Telekom infrage. Voraussetzung sei allerdings ein neues Interessenbekundungsverfahren und ein Antrag auf Fördermittel aus der regionalen Wirtschaftsförderung. Am Ausbau müsste sich der Flecken mit einem noch nicht feststehenden Teilbetrag der Investitionskosten beteiligen.

Nicht in Frage komme diese Lösung laut Verwaltung für Parensen und Wolbrechts-hausen. Grund: die sehr teure Erschließung. Allerdings werde im zweiten Quartal des Jahres für Hardegsen ein Long-Term-Evolution (LTE)- Sender in Betrieb genommen. Das Signal dieses neuen Mobilfunkstandards soll auch in großen Teilen der beiden Dörfer zu empfangen sein.

Schon jetzt sei in Elvese und Parensen sowie in großen Teilen Wolbrechtshausens der Internetempfang per Universal Mobile-Telecommunications-System (UMTS) möglich. Die Telekom prüfe zudem, ob in Sudershausen in Zukunft Handyempfang per UMTS ermöglicht werden könne. Außerdem habe die Gemeinde Kontakt zu Vodafone aufgenommen, um die Ausbaupläne mit LTE zu erfahren.

enz