Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Perfide Schockanrufe in Northeim
Die Region Göttingen Perfide Schockanrufe in Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 24.07.2014
Quelle: dpa
Anzeige
Northeim

Der Anrufer gab in fließendem russisch bekannt, dass ein Sohn oder Tochter der Familie schwer verunglückt sei.

Für eine Operation bräuchte man dringend mindestens 10.000 Euro Bargeld. Drei Anrufer beendeten das Gespräch, ohne auf die unlauteren Forderungen einzugehen. Die Anrufe sind derart beängstigend und einschüchternd, so dass die Betrüger immer wieder Erfolg mit ihrer Masche des Schockanrufes haben.

Anzeige

So auch im Fall einer 58 Jahre alten Northeimerin, die ihren Anruf gestern gegen 15 Uhr erhalten hat. Nach dem Anruf begab sich die Frau auf den Weg zu ihrer Bank, um dort die geforderte Summe abzuheben. Durch einen glücklichen Zufall traf sie auf diesem Weg ihre unversehrte Tochter. Die Erleichterung war groß und der Betrug scheiterte.

In allen vier Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges eingeleitet. Zudem rät die Polizeiinspektion Northeim/Osterode bei derartigen Anrufen, sich erst mit Vertrauten zu beraten, ob das Geschilderte der Wahrheit entspricht. Lassen Sie sich, auch zeitlich, nicht unter Druck setzen. Händigen Sie Fremden kein Bargeld aus. Seien sie bei derartigen Anrufen misstrauisch.

ots/sw