Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Pferde-Spektakel begeistert in der Lokhalle
Die Region Göttingen Pferde-Spektakel begeistert in der Lokhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 04.05.2019
Cavalluna – eine spektakuläre Pferdeshow in der Lokhalle. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Göttingen

Die aufwendig produzierte Pferdeshow „Cavalluna – Welt der Fantasie“ gastiert in Göttingen – und die Fans kommen in Scharen. Gleich für vier Shows am 4. und 5. Mai hatte der Veranstalter, die Apassionata World GmbH, die Lokhalle geblockt, und schon bei der Premiere am Sonnabendnachmittag feierte das Publikum das märchenhafte Fantasy-Spektakel, bestehend aus leistungsstarken Pferde-Dressuren, jeder Menge Tanz und Akrobatik, ein bisschen Comedy und schließlich wohl dosierten akustischen und visuellen Elementen, bis hin zu ambitionierten Lightshows.

Rassen und Reitweisen aus aller Welt

Die noch junge Marke „Cavalluna“ versteht sich als Gesamtkunstwerk und vereint Tanzkunst mit einer besonders eindrucksvollen Inszenierung unterschiedlichster Pferderassen und traditioneller Reitweisen aus aller Welt. Bei der aktuellen Europa-Tour sind insgesamt 57 Tiere in der Arena dabei, darunter übrigens auch ein Esel.

Anzeige

Bildergalerie zur Show „Welt der Fantasie“:

Das Publikum zeigt sich von der Pferdeshow begeistert. Impressionen aus der Lokhalle.

Erzählt wird die Geschichte des jungen Tahin (dargestellt vom polnischen Profi-Tänzer Michal Maciejewski) , der sich – von den Zwängen des Alltags geplagt – in eine Fantasiewelt flüchtet, in der seine Wünsche Wirklichkeit werden können. Zwischen verwunschenen Traumwäldern und fantastischen Wesen lernt er die schöne Naia (gespielt von der Argentinierin Maja Medrano) kennen, die er gern in die Realität mitnehmen würde, um dort mit ihr zusammen zu sein. Doch das scheint unmöglich – und so muss Tahin während seiner abenteuerlichen Reise erst einmal lernen, dem Schicksal zu vertrauen und an seine eigenen Wünsche zu glauben.

Fantasievolles Märchen ohne Kitsch

Die Story wird wie ein Märchen erzählt und kommt fantasievoll, aber nicht kitschig daher. Die zahlreichen Auftritte international renommierter Equipen und Akrobaten fügen sich ebenso geschmeidig ins Gesamtgefüge ein, wie die tierischen Stars der Manege die verschiedenen Gangarten präsentieren. Gelegentlich wird sogar das eine mit dem anderen kombiniert – da wirbelt schon mal ein Tänzer spektakulär im Galopp um den Bauch eines Pferdes herum (!). Auch wechseln sich actiongeladene Performances mit sehr ruhigen, fast melancholischen Momenten ab, meist begleitet von passender Musik.

Bei der Göttinger Premiere der Show sind viele junge Mädchen mit ihren Müttern in der Halle, einige haben auch ihre Väter dabei. Den Kids gefällt, was sie sehen, was sich in gelegentlichen Zwischenrufen manifestiert („Boah, ist das cool!“).

90 Mitwirkende auf und hinter der Bühne

Beeindruckend sind auch die Rahmendaten der Inszenierung: 1500 Quadratmeter Reitbodenmatten liegen als Untergrund in der Halle, darauf verteilen sich 135 Tonnen Reitsand. Eine 200 Quadratmeter große Projektionsfolie lässt das Publikum in die magischen Fantasiewelten eintauchen; sie zeigt liebevoll gestaltete Fantasy-Landschaften, die von vier Projektoren zum Leben erweckt werden. 189 teils sehr aufwendige Kostüme, 90 Mitwirkende auf und hinter der Bühne und ein 100 Meter langer Catwalk als Reitbahnumrandung sorgen für viele „Ahs“ und „Ohs“ im Publikum.

Ein kurzes Video zur „Cavalluna“-Show:

Wer die „Welt der Fantasie“ noch einmal live erleben möchte, hat dazu noch bis Ende Juni Gelegenheit. Die nächstgelegene Tour-Stadt ist Erfurt am Pfingstwochenende (8. bis 10. Juni). In Göttingen wird „Cavalluna“ im kommenden Jahr wieder zu Gast sein – dann mit einem neuen Programm. Weitere Infos online auf cavalluna.com.

Am Sonntag gibt es zwei weitere Vorstellungen der aktuellen Show: um 14 Uhr und um 18.30 Uhr. Für alle Shows gibt es noch wenige Restkarten an der Tageskasse direkt vor der Lokhalle.

Von Markus Riese