Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Platz vor altem Rathaus
Die Region Göttingen Platz vor altem Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 14.03.2012
Soll umgestaltet werden: Bereich vor dem alten Rathaus im Bovender Altdorf.
Soll umgestaltet werden: Bereich vor dem alten Rathaus im Bovender Altdorf. Quelle: Heller
Anzeige
Bovenden

Mitte Februar wurden drei Varianten für den Platz öffentlich vorgestellt, berichtete der Bauamtsleiter des Flecken Bovenden, Klaus Melnikow. Alle basierten auf den Vorstellungen des Sanierungsbeirats, aber keine hatte Anklang beim Ortsrat gefunden. Ein neuer Ortstermin zur Klärung der Unstimmigkeiten wurde Ende Februar vereinbart. „Ich hoffe, dass die Leute zu einer Lösung kommen, die für alle tragbar ist“, sagte nun der Bauamtsleiter. Wichtig sei eine Entscheidung, damit der Bau im Juni beginnen könne.

Dirk Puche von der beauftragten Planungsgruppe Lange Puche aus Northeim stellte dem Bauausschuss und dem Ortsrat noch einmal die ursprünglichen Ideen des Sanierungsbeirats vor. Dabei sollte Wasser mit im Spiel sein, das sich eventuell auch als offenes Gewässer darstellen sollte. Gewünscht war ein platzartiger Charakter mit Ruhezone. Für die Straße Im Bache war eine Einbahnstraßenregelung angestrebt. Stellplätze für Autos waren zunächst nicht vorgesehen, denn der Verkehr sollte keinen Vorrang bekommen. Doch bei dem Gespräch Ende Februar sei man abgerückt von der sehr eckigen Verkehrsführung, erklärte Puche. Genauso seien die Anwesenden gegen eine Einbahnstraßenregelung für die Straße Im Bache gewesen.

Auf der Basis der Einwände entwickelte Puche zwei neue Kompromissentwürfe und stellte sie jetzt dem Bauausschuss und dem Ortsrat vor. Mit einer Stimme Mehrheit entschied sich der Ortrat für die Variante mit großzügiger Parkplatzgestaltung, in der die Planer im südlichen Bereich einen „kleinen Platz“ für die Menschen angesiedelt hatten. Als klarer Vorteil wurden drei Fußgängerfurten gesehen, auch eine Schwengelpumpe ist geplant. Der Bauausschuss schloss sich mehrheitlich dem Votum des Ortsrats an.

Von Ute Lawrenz