Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Politiker wollen Grün-Phase für Autos verdoppeln
Die Region Göttingen Politiker wollen Grün-Phase für Autos verdoppeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.12.2012
Von Ulrich Schubert
Schalt-Frage: Soll die Ampel in Waake für Pendler länger Grün anzeigen?     
Schalt-Frage: Soll die Ampel in Waake für Pendler länger Grün anzeigen?      Quelle: Pförtner
Anzeige
Waake

Ihr Mitleid mit den Autofahrern aus dem Harz und Eichsfeld ist dabei aber nur ein Auslöser für den Antrag der Gruppe Grüne/CDU im Gemeinderat. Der eigentliche Grund: Wenn sich in den Morgenstunden Richtung Göttingen und zur Feierabendzeit ostwärts immer wieder lange Warteschlangen an der Ampel bilden, belaste das auch die Anwohner, ganz abgesehen vom „ökologischen Ressourcenverbrauch“, heißt es in ihrem Antrag.

Dabei hatte eine Verkehrszählung im Sommer 2006 ergeben, dass die Ampelschaltung im Zentrum Waakes „gut bis befriedigend“ einzustufen sei. Sogar morgens würden alle ankommenden und zunächst gestoppten Fahrzeuge während Grünphasen gut durchkommen – bei kurzer Wartezeit. Diese Beurteilung aber „entspricht nicht den tatsächlichen Verhältnissen“, erklärten für die Gruppe Dieter Birke (Grüne) und Johann-Karl Vietor (CDU) im Rat. Es wird zwar zurzeit eine Umgehung gebaut, die den Verkehr auf der B 27 ab 2015 um den Ort leiten wird. Bis dahin aber könnte eine verdoppelte Grünphase die Lage entspannen.

Das sieht die SPD anders. „Die Ampel ist für die Bürger Waakes da, nicht für die Pendler“, konterte im Rat Andreas Otte. Bei einer längeren Grünphase für die Autos müssten morgens vor allem die Schulkinder aus dem Dorf länger an der Ampel stehen. Um das zu beobachten, schlägt die schwarz-grüne Gruppe eine Testphase vor. Vorausgesetzt, ihre Idee ist technisch und rechtlich überhaupt umsetzbar. Darüber soll jetzt der Bauausschuss weiter beraten.