Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 653 Durchfahrtsgenehmigungen für die City
Die Region Göttingen 653 Durchfahrtsgenehmigungen für die City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 22.08.2018
Autos dürfen von 8 bis 10 Uhr durch die Weender Straße fahren. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Der Vorstoß von Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD), die Fußgängerzone durch Poller absichern zu lassen, wird in Göttingen munter diskutiert. Noch gibt es noch kein Konzept und es ist völlig offen, wie die Lösung aussehen kann, ob und wo die Poller ausgestellt werden, ob und wann sie versenkbar sind. All diese Fragen müssen noch geklärt werden.

In Göttingen ist das Fahren in der Fußgängerzone während der Lieferzeiten werktags zwischen 5 und 11 Uhr für den Lieferverkehr ohne Erlaubnis möglich. Außerhalb dieser Zeiten ist eine Ausnahmegenehmigung nötig. Diese kann je nach Einzelfall für einen oder mehrere Tage, eine Woche, einen Monat, ein Jahr oder auch länger erteilt werden. Für Tagesgenehmigungen ist kein schriftlicher Antrag erforderlich, für längerer Ausnahmeregeln schon.

„Genehmigungen werden grundsätzlich nur ausgestellt, wenn ein berechtigtes Interesse gegeben ist, dort außerhalb der allgemeingültigen Lieferzeiten zu fahren”, erklärt Pressesprecher Dominik Kimyon. Das sei beispielsweise der Fall, wenn größere Baumaßnahmen stattfinden und den Firmen nicht zugemutet werden kann, Gerätschaften und Material außerhalb zu lagern. Auch Notdienste im handwerklichen Bereich (Installateur-, Heizungs- und Elektrofirmen), Post- und Paketzusteller und Geldtransporte können Langzeitgenehmigungen erhalten - 653 davon gibt es in Göttingen.

Wie aber gehen andere Kommunen in der Region mit ihren Fußgängerzonen um? Gibt es dort Poller?

In Kassel ist die Fußgängerzone „lediglich durch Schilder gekennzeichnet”, teilt Michael Schwab vom Hauptamt der Stadt mit. Poller gebe es nicht, während einiger Großveranstaltungen werden „die erforderlichen Flächen mit Betonabsperrungen gesichert”, so Schwab weiter. Lieferverkehr ist in Kassel von 19 bis 11 Uhr zulässig. „Allerdings gilt das nur in den Randstraßen, die auch zur Fußgängerzone gehören. Das Befahren der Königsstraße ist nur mit Ausnahmegenehmigung erlaubt”, so der Pressesprecher. Verstöße kämen natürlich vor, allerdings „nicht im Übermaß”. Das Befahren der Fußgängerzone werde regelmäßig durch das Ordnungsamt überwacht und geahndet.

In der Stadt Hann.Münden ist die Fußgängerzone ebenfalls mit Verkehrszeichen ausgeschildert, Absperrungen gibt es nicht. Geliefert werden darf von 6 bis 11 Uhr, von 13 bis 15 Uhr und von 18 bis 22 Uhr, teilt Pressesprecherin Julia Bytom mit. „Zum Lieferverkehr zählt jeglicher gewerbliche Transport von oder zu Gewerbetreibenden sowie zu den privaten Kunden eines Gewerbetreibenden”, sagt sie.

Ähnliches gilt für die autofreie Zone in Osterode. „Die Fußgängerzone ist durch Beschilderung gekennzeichnet, Poller gibt es nicht”, sagt Karl-Heinz Löwe von der Stadtverwaltung. „Beginn der Fußgängerzone“ und „Ende der Fußgängerzone“ stehe auf den Schildern. Lieferzeiten sind von 5 bis 12 Uhr und von 18.30 bis 19. 30 Uhr. „Verstöße gibt es des Öfteren, häufig im Bereich der Hellhofstraße / Am Schilde”, so Loewe. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich in begründeten Ausnahmefällen Einzelerlaubnisse einzuholen.

Von Britta Bielefeld

Bei der „MENSCH – die Gesundmesse“ gibt es am 1. und 2. September in der Lokhalle Göttingen neben vielen Aktionen auch Vorträge. So spricht unter anderem Prof. Dr. Hans-Werner Gottfried vom Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende über Harnsteine

22.08.2018

Mit einem interfraktionellen Antrag wollen CDU, SPD und FDP im Ortsrat Roringen die Initiative der Grundschule Herberhausen unterstützen, zu einer offenen Ganztagsschule zu werden. Damit entspräche das Gremium dem allgemeinen Elternwunsch.

22.08.2018

Fünf öffentliche Toiletten betreibt die Außenwerbungsfirma Wall in der Göttinger City. Im Frühjahr laufen die entsprechenden Verträge mit der Stadt aus. Dann sollen vier der Häuschen abgebaut werden.

22.08.2018