Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zu viel Verkehr in der Innenstadt von Göttingen: Sind Poller eine Lösung?
Die Region Göttingen Zu viel Verkehr in der Innenstadt von Göttingen: Sind Poller eine Lösung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 27.08.2019
In der Weender Straße: Politik, Verwaltung und Handel suchen nach einer Lösung, wie der Verkehr in der Innenstadt besser geregelt werden kann. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die Diskussion um eine Verkehrsberuhigung der Innenstadt hat bereits im vergangenen Jahr Fahrt aufgenommen. Vor einem Jahr hatte Oberbürgermeister Rolf Georg-Köhler (SPD) angekündigt, ein neues Konzept für die zentrale Innenstadt erstellen lassen. Auch eine Pollerlösung, um Verkehr aus der City fernzuhalten brachte er ins Spiel.

Bei einer Diskussionsrunde am Dienstag, 17. September, will die Stadtverwaltung nun mit den Bewohnern, Geschäftsleuten, Kunden und anderen Nutzern der Innenstadt ins Gespräch kommen. Wie kann die Aufenthaltsqualität in der Göttinger Innenstadt aufgewertet werden? An welchen Stellen sind versenkbare Poller eine Lösung, um unerlaubte Durchfahrten durch die City zu unterbinden? Diese und ähnliche Fragen sollen dabei erörtert werden.

Veranstaltung in der historischen Universitätsbibliothek

Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Alfred-Hessel-Saal des historischen Gebäudes der Staats- und Universitätsbibliothek, Papendiek 14. Eine Anmeldung sei nicht erforderlich, eine Kinderbetreuung organisiert, kündigt die Verwaltung an.

Mögliche Standorte für Poller – erarbeitet in einem Workshop im November

Im August 2018 hatte Köhler das Thema beim Sommer-Empfang von Pro City auf die Tagesordnung gesetzt. „Wir wollen den motorisierten Individualverkehr aus der Fußgängerzone raushalten“, kündigte er an. „Weder Lieferdienste noch Individualverkehr haben im inneren Ring der Fußgängerzone etwas zu suchen.“ Ein Konzept solle zeigen wo dafür die Installation von Pollern sinnvoll ist.

In einem Workshop im November waren bereits mögliche Standorte für versenkbare Poller benannt worden. Denkbare Standorte für Poller waren dabei etwa an der Langen Geismarstraße (Kaufland), an der Kurzen Straße (St. Michael), am Wilhemsplatz, an der Weender Straße (Beginn der Fußgängerzone im Norden) oder Groner Straße (Einfahrt Fußgängerzone West). Vorschnell will aber auch die Stadtverwaltung nicht auf Poller-Lösungen setzen.

Ratsparteien, Verwaltung und Handel sind sich einig: Es muss über die Situation geredet werden.

Von Michael Brakemeier

Den Klang kostbarer Orgeln gibt es am Sonntag auf einer Orgeltour zu hören. Die Gäste können sich auf einzigartige Klänge und Informationen zu den Kircheninstrumenten einstellen.

27.08.2019

Mehrere Schubser-Vorfälle auf deutschen Bahnhöfen beängstigen Reisende. Muss mehr für ihre Sicherheit getan werden? Im Göttinger Bahnhof will die Bundespolizei Kameras nachrüsten. Was sagen Reisenden dazu?

27.08.2019

Kein Rekord aber zufriedene Schwimmmeister und Freibadbetreiber in der Region in und um Göttingen: Der Sommer 2019 hat gute Besucherzahlen gebracht – aber den Rekordsommer 2018 nicht getoppt.

27.08.2019