Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gegendemo: Große Proteste gegen Abtreibungsgegner
Die Region Göttingen Gegendemo: Große Proteste gegen Abtreibungsgegner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:53 23.10.2018
Das Motto der Protestveranstaltung lautet: „Für das Recht auf körperliche Selbstbestimmung“. Quelle: Richter
Anzeige
Göttingen

Proteste haben am Dienstagabend eine Veranstaltung der Göttinger Hochschulgruppe Reformatio 21 (R21), die sich gegen Abtreibung ausspricht, begleitet. Während draußen neben Redebeiträgen getrommelt und „My body, my choice – unsere Körper, unsere Entscheidung“, skandiert wurde, sprach in den Räumen der Heilsarmee am Platz der Synagoge Gerhard Steier, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Lebensrecht (BVL), zum Thema „Warum man Kinder – auch vor der Geburt – nicht töten darf“.

Während drinnen gegen Abtreibungen argumentiert wird, protestieren draußen viele Göttinger für die freie Entscheidung.

Zur Kundgebung auf dem Platz der Synagoge, an der rund 150 Demonstranten teilnahmen, hatte die Basisdemokratische Linke (BL) aufgerufen. Niemand habe das Recht, über den Körper von Frauen zu bestimmen, hatte die BL im Aufruf bekräftigt. „Wir finden es wichtig, ein Zeichen zu setzen und unseren Standpunkt zu verdeutlichen“, sagte BL-Sprecherin und Medizinstudentin Marla. Dass die Abtreibung immer noch illegal sei, sei in den Augen von Feministinnen und Feministen eine Schande und Frechheit, erklärte Franka von der BL. Die Polizeidirektion Göttingen war mit mehreren Beamten präsent.

Von Eduard Warda

Göttingen Sozialausschuss des Landkreises - Gesundheitstest in den vierten Klassen
23.10.2018
Göttingen „Gutenachtlauf“ in Göttingen - Veganer Sportverein organisiert Lauf
23.10.2018